Sensorreinigung in der Z

Die Rubrik für die Systemkameras von Nikon

Moderator: donholg

Klabautermann
Batterie2
Beiträge: 28
Registriert: Fr Mär 01, 2019 6:47

Re: Sensorreinigung in der Z

Beitrag von Klabautermann » So Okt 13, 2019 6:14

Bull 38 hat geschrieben:
Sa Okt 12, 2019 20:23
hallo, ich hatte bei der d7100 baumwolle (wattestäbchen) in alkohol getränkt und damit gereinigt, muss alles äußerst vorsichtig angegangen werden, dann nochmal mit druckluft aus der dose eventuelle fussel weggepustet, hat immer gut funktioniert...
Das sind 2 tolle Tipps in einem Posting - der schlechteste und der zweitschlechteste Reinigungstipp kompakt präsentiert :alcohol: :hilfe:

Bull 38
Batterie11 A
Beiträge: 1341
Registriert: So Sep 18, 2011 0:39
Wohnort: Essen/NRW

Re: Sensorreinigung in der Z

Beitrag von Bull 38 » So Okt 13, 2019 10:27

Klabautermann hat geschrieben:
So Okt 13, 2019 6:14
Bull 38 hat geschrieben:
Sa Okt 12, 2019 20:23
hallo, ich hatte bei der d7100 baumwolle (wattestäbchen) in alkohol getränkt und damit gereinigt, muss alles äußerst vorsichtig angegangen werden, dann nochmal mit druckluft aus der dose eventuelle fussel weggepustet, hat immer gut funktioniert...
Das sind 2 tolle Tipps in einem Posting - der schlechteste und der zweitschlechteste Reinigungstipp kompakt präsentiert :alcohol: :hilfe:
dann schlag doch, anstatt nörgeln, was besseres vor :wech:

hverheyen
Batterie5
Beiträge: 55
Registriert: Do Nov 22, 2012 8:14
Wohnort: Europa
Kontaktdaten:

Re: Sensorreinigung in der Z

Beitrag von hverheyen » So Okt 13, 2019 10:54

Na, das geeignete Werkzeug für eine Nassreinigung ist doch hinreichend bekannt. Speckgummi für Trockenreinigung ist auch hinreichend bekannt.

Was aber garnicht geht, sind Wattestäbchen und Druckluft. Es ist eher Zufall das dabei der Verschluss noch nicht das Flattern bekam und sich weigerte fortan zu verschliessen. :)

Thomas S.
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 8497
Registriert: Mo Jan 20, 2003 8:58
Wohnort: Sachseln

Re: Sensorreinigung in der Z

Beitrag von Thomas S. » So Okt 13, 2019 11:42

Bull 38 hat geschrieben:
So Okt 13, 2019 10:27
Klabautermann hat geschrieben:
So Okt 13, 2019 6:14
Bull 38 hat geschrieben:
Sa Okt 12, 2019 20:23
hallo, ich hatte bei der d7100 baumwolle (wattestäbchen) in alkohol getränkt und damit gereinigt, muss alles äußerst vorsichtig angegangen werden, dann nochmal mit druckluft aus der dose eventuelle fussel weggepustet, hat immer gut funktioniert...
Das sind 2 tolle Tipps in einem Posting - der schlechteste und der zweitschlechteste Reinigungstipp kompakt präsentiert :alcohol: :hilfe:
dann schlag doch, anstatt nörgeln, was besseres vor :wech:

:umkipp:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Gruss Thomas
Leben und Leben lassen.

500px

Klabautermann
Batterie2
Beiträge: 28
Registriert: Fr Mär 01, 2019 6:47

Re: Sensorreinigung in der Z

Beitrag von Klabautermann » So Okt 13, 2019 17:12

Bull 38 hat geschrieben:
So Okt 13, 2019 10:27
Klabautermann hat geschrieben:
So Okt 13, 2019 6:14
Bull 38 hat geschrieben:
Sa Okt 12, 2019 20:23
hallo, ich hatte bei der d7100 baumwolle (wattestäbchen) in alkohol getränkt und damit gereinigt, muss alles äußerst vorsichtig angegangen werden, dann nochmal mit druckluft aus der dose eventuelle fussel weggepustet, hat immer gut funktioniert...
Das sind 2 tolle Tipps in einem Posting - der schlechteste und der zweitschlechteste Reinigungstipp kompakt präsentiert :alcohol: :hilfe:
dann schlag doch, anstatt nörgeln, was besseres vor :wech:
Besser ist sicher:

- Blasebalg
- Swaps
- elektrostatisch aufgeladene Spezialpinsel
- prof. reinigen lassen

Sicher gibt es noch viele andere Methoden, ich rate auch jedem, sich vorher schlau zu machen und sich dann zu entscheiden, damit man nicht die Fehler begeht, die Du machst. Und komm nicht mit "ist noch nie was passiert", denn dann wird Dich Dein Glück verlassen :hehe:

Bull 38
Batterie11 A
Beiträge: 1341
Registriert: So Sep 18, 2011 0:39
Wohnort: Essen/NRW

Re: Sensorreinigung in der Z

Beitrag von Bull 38 » So Okt 13, 2019 21:59

Hey Klaubautermann, bevor wir beide das Thema hier wegen P*mm*lfechten zumüllen, bitte prüfe mal u. a. aus was die Reinigungsflüssigkeit bei den Swaps besteht, die prof. Reinigung ist natürlich das a und o, da kann ich dir absolut nicht widersprechen. Jetzt lassen wir es gut sein, jeder reinigt so wie er will und das auf sein eigenes Risiko.

Gruß
Cafer

Klabautermann
Batterie2
Beiträge: 28
Registriert: Fr Mär 01, 2019 6:47

Re: Sensorreinigung in der Z

Beitrag von Klabautermann » Mo Okt 14, 2019 18:32

Bull 38 hat geschrieben:
So Okt 13, 2019 21:59
Hey Klaubautermann, bevor wir beide das Thema hier wegen P*mm*lfechten
Ah, das Niveau der Tipps war noch nicht ganz unten, es geht noch tiefer :evil:

zyx_999
Moderator
Beiträge: 15482
Registriert: Fr Feb 04, 2005 10:22
Wohnort: UHG

Re: Sensorreinigung in der Z

Beitrag von zyx_999 » Mo Okt 14, 2019 19:21

Deshalb sollten wir uns wieder daran erinnern, dass hier doch eigentlich immer freundschaftlich miteinander umgegangen wurde. Das wollen wir doch so belassen. ;)

Die Probleme mit Wattestäbchen und Druckluft bei der Sensorreinigung sind ja eigentlich hinlänglich bekannt.

Für die anderen neuen Erfahrungen bin ich dankbar. Dadurch kann ich jedenfalls besser abschätzen wie ich am besten reinige
Gruß
Klaus

Thomas S.
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 8497
Registriert: Mo Jan 20, 2003 8:58
Wohnort: Sachseln

Re: Sensorreinigung in der Z

Beitrag von Thomas S. » Mo Okt 14, 2019 19:28

zyx_999 hat geschrieben:
Mo Okt 14, 2019 19:21
Deshalb sollten wir uns wieder daran erinnern, dass hier doch eigentlich immer freundschaftlich miteinander umgegangen wurde. Das wollen wir doch so belassen. ;)

Die Probleme mit Wattestäbchen und Druckluft bei der Sensorreinigung sind ja eigentlich hinlänglich bekannt.

Für die anderen neuen Erfahrungen bin ich dankbar. Dadurch kann ich jedenfalls besser abschätzen wie ich am besten reinige
Sehe ich auch so :)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Gruss Thomas
Leben und Leben lassen.

500px

tojaPIW
Batterie7 Kamera
Beiträge: 403
Registriert: Mi Feb 08, 2012 15:48
Wohnort: Unterfranken

Re: Sensorreinigung in der Z

Beitrag von tojaPIW » Mo Okt 14, 2019 21:53

Bitte, bevor uns komische, neue Forum-Mitglieder auseinander nehmen, schließen sie den Thread, es gibt nichts Neues beizutragen über Sensorreinigung.
semper fidelis - ein Bild sagt immer die Wahrheit, der Fotograf nicht...

Antworten