CFexpress-Update für D5/D850/D500

Alles rund um die D-SLR Modelle, eure Fragen und Antworten. Diskutiert in der Community.

Moderator: donholg

Antworten
MarcS
Batterie7 Kamera
Beiträge: 318
Registriert: So Jan 22, 2006 18:25
Wohnort: Frankfurt

CFexpress-Update für D5/D850/D500

Beitrag von MarcS » Fr Feb 15, 2019 21:04

Versteckt in den Firmware-Ankündigungen für die Z6/Z7 hat Nikon diese Woche auch bestätigt, dass D5, D850 und D500 ein CFexpress-Update bekommen.

Ich glaube ja nicht, dass sich dadurch groß etwas an der Geschwindigkeit im Vergleich zu schnellen XQD ändern wird, aber zumindest bleiben sie kompatibel. Und vielleicht sinken bei dem CFexpress ohne die XQD-Lizenzprobleme auf Dauer ja auch die Kartenpreise...
Gruß, Marc

jsjoap
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 2736
Registriert: Mo Jan 17, 2005 21:46
Wohnort: In der Nähe von Regensburg
Kontaktdaten:

Re: CFexpress-Update für D5/D850/D500

Beitrag von jsjoap » Fr Feb 15, 2019 22:28

MarcS hat geschrieben:dass D5, D850 und D500 ein CFexpress-Update bekommen.

Ich glaube ja nicht, dass sich dadurch groß etwas an der Geschwindigkeit im Vergleich zu schnellen XQD ändern wird, aber zumindest bleiben sie kompatibel. Und vielleicht sinken bei dem CFexpress ohne die XQD-Lizenzprobleme auf Dauer ja auch die Kartenpreise...
Ich habe seit D500 (2016) XQD Karte, und bin damit zufrieden. Speichert zügig weg, und kann auch die 200 RAW in voller Auflösung ohne Abbruch speichern (hab ich mal getestet, wollte ich wissen.....;)) Das einzige Problem ist, dass die mechanisch nicht so stabil ist. Bröselt etwas am Gehäuse.Außerdem sind die immer noch teuer....:( Vielleicht werden die mit entsprechendem Wettbewerb dann ja doch mal günstiger.
Es ist nicht immer leicht älter zu werden, aber bedenke die Alternative

Erfolg steigt nur dann zu Kopf, wenn der erforderliche Hohlraum vorhanden ist!

Online
vdaiker
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 6104
Registriert: Mi Sep 01, 2004 12:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von vdaiker » Mi Feb 20, 2019 16:22

Demnach sind CFexpress and XQD mechanisch und elektrisch gleich, oder braucht es einen Adapter um sie in den Nikon Kameras zu betreiben?

Und, wenn ich einen XQD Kartenleser schon habe, kann ich damit auch CFexpress Karten nutzen?
Gruß,
Volker

MarcS
Batterie7 Kamera
Beiträge: 318
Registriert: So Jan 22, 2006 18:25
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von MarcS » Mi Feb 20, 2019 20:44

Mechanisch und elektrisch gleich, geht also nach dem Firmware-Update ohne Adapter.

Beim XQD-Kartenleser wird es eher interessant. Völlig abwärtskompatibel hört sich das ganze CFexpress-Thema ja nicht an, sonst bräuchte es kein Firmwareupdate bei den Kameras. Ohne Firmware-Update würde ich deshalb eher auf einen neuen Kartenleser tippen.

Die Preise der XQD-Karten finde ich im Vergleich zu vergleichbaren SD-Karten nicht wirklich überzogen. Bei Sony ist die G-Serie als XQD mit 440MB/s angegeben und die SD mit 300MB/s - bei halbwegs vergleichbaren Preisen. Es gibt bei SD halt nur langsamere, aber viel günstigere Alternativen.
Gruß, Marc

jsjoap
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 2736
Registriert: Mo Jan 17, 2005 21:46
Wohnort: In der Nähe von Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von jsjoap » Mi Feb 20, 2019 22:43

MarcS hat geschrieben:
Die Preise der XQD-Karten finde ich im Vergleich zu vergleichbaren SD-Karten nicht wirklich überzogen. Bei Sony ist die G-Serie als XQD mit 440MB/s angegeben und die SD mit 300MB/s - bei halbwegs vergleichbaren Preisen. Es gibt bei SD halt nur langsamere, aber viel günstigere Alternativen.
XQD / 128 GB / 440 Mb/s = ca 270€
SD / 128 GB / 300 Mb/s = ca. 200€
SD / 128 GB / 80 / 95 Mb/s = ca. 40€

So eine billge SD mit 95 Mb/s habe ich als Reserve in der Kamera. Die hat sich letztens bei mir bewährt, da ich meine XQD zu Hause im Cardreader stecken gelassen habe.....:( Ich muss ehrlich gestehen, ich habe bei der Arbeit keinen Unterschied gemerkt.... Die Bilder haben sich nicht im Pufferspeicher gestaut.....;).
Es ist nicht immer leicht älter zu werden, aber bedenke die Alternative

Erfolg steigt nur dann zu Kopf, wenn der erforderliche Hohlraum vorhanden ist!

MarcS
Batterie7 Kamera
Beiträge: 318
Registriert: So Jan 22, 2006 18:25
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von MarcS » Do Feb 21, 2019 0:06

Ohne hier Händlerdiskussionen lostreten zu wollen, komme auch für die XQD eher auf knapp über 200€.

Deutliche Bufferprobleme hatte ich mit etwas langsameren UHS-II SD-Karten in der D850 schon, das waren aber Ausnahmesituationen wie jagende Geparden. Im Normalbetrieb reichen die langsameren und damit günstigen SD-Karten natürlich, benutze ich auch immer mal wieder.
Gruß, Marc

Online
vdaiker
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 6104
Registriert: Mi Sep 01, 2004 12:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von vdaiker » Do Feb 21, 2019 9:24

In der Kamera halte ich die "normalen" SD Karten für völlig ausreichend, wenngleich man natürlich einen Unterschied zu den XQD merkt (die grüne LED blinkt mal kurz wo sie bei den SD halt ein paar Sekunden leuchtet).
Interessant wird es eigentlich erst am PC. Wenn da so eine Karte mal gut gefüllt ist macht es schon einen Unterschied beim Kopieren der Fotos auf den PC. Und will man das nicht mit einem USB-Kabel an der Kamera machen, dann braucht es einen passenden Card Reader.
Allerdings hat es mich noch nie interessiert, so eine 128 GByte Karte haben zu wollen. Ich bin jahrelang mit D800 und D810 mit 16 GByte Karten ausgekommen und tue das auch heute noch. Aber so kleine Karten werden für XQD ja gar nicht erst hergestellt.
Ich habe die 32 GByte XQD hauptsächlich weil ich beide Slots befüllen wollte. Und solange es solche Karten noch zu kaufen gibt interessieren mich die CFexpress eigentlich nicht. Könnte aber sein, dass mit Einführung der CFexpress die XQD so langsam wieder aussterben?
Gruß,
Volker

jsjoap
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 2736
Registriert: Mo Jan 17, 2005 21:46
Wohnort: In der Nähe von Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von jsjoap » Do Feb 21, 2019 9:41

MarcS hat geschrieben:Ohne hier Händlerdiskussionen lostreten zu wollen, komme auch für die XQD eher auf knapp über 200€.

Deutliche Bufferprobleme hatte ich mit etwas langsameren UHS-II SD-Karten in der D850 schon, das waren aber Ausnahmesituationen wie jagende Geparden. Im Normalbetrieb reichen die langsameren und damit günstigen SD-Karten natürlich, benutze ich auch immer mal wieder.
Extrem schnelle Bildfolgen sind bei mir jetzt nicht so das Thema. Deswegen reicht mir da tatsächlich auch die "langsame" SD Karte. Wo die aber dann doch wieder nervt, ist beim UP-Load der Bilder auf die Festplatte. Bei z.B. 200 / 300 Bildern der D850 in 14 Bit dauert es dann doch einiges länger im Vergleich zur XQD Karte. :( Deswegen habe ich die SD ja auch nur als Resevekarte.
Es ist nicht immer leicht älter zu werden, aber bedenke die Alternative

Erfolg steigt nur dann zu Kopf, wenn der erforderliche Hohlraum vorhanden ist!

Antworten