Kompakte Z-Objektive für Vollformat - geht das konstruktiv überhaupt?

Die Rubrik für die Systemkameras von Nikon

Moderator: donholg

X-to-Z
Batterie2
Beiträge: 22
Registriert: So Sep 29, 2019 10:40
Wohnort: Gera

Kompakte Z-Objektive für Vollformat - geht das konstruktiv überhaupt?

Beitrag von X-to-Z » Fr Feb 28, 2020 10:17

Hallo,

in den Diskussionen zum Nikon-Z-System wurde immer mal wieder der Ruf nach kompakteren Objektiven laut. Gewiss gehören die aktuellen lichtstarken Z-S-Objektive zu den besten Vollformat-Objektiven am Markt und benötigen für ihre optische Konstruktion eine gewisse Größe des Objektivtubus. Jedoch sind spiegellose Kameras auch zu dem Zweck entwickelt worden, kleiner als die Spiegelreflexkameras zu sein und die Spiegelmechanik/optischer Sucher durch einen elektronischen Sucher zu ersetzen. Das größere Z-Bajonett ermöglicht die Verwendung besonders lichtstarker Objektive. Diese wiederum heben aber durch ihre Bauweise den Vorteil eines kleinen Gehäuses gegenüber einer DSLR auf! Damit fehlt eine kompakte Alternative zur DSLR und das führt wiederum dazu, dass viele Kunden vielleicht doch lieber das kompaktere Halbformat bevorzugen oder bei DSLR bleiben. Was plant diesbezüglich Nikon im spiegellosen Vollformat? Oder stecken sie gar tiefer im Dilemma, weil sie um am DSLR-System festzuhalten, zu spät mit der Entwicklung spiegelloser Systeme begannen? Wenn ich die Roadmap betrachte, werden in den kommenden Jahren bevorzugt noch lichtstärkere Objektive entwickelt! Damit driftet das VF-Z-System aber meiner Ansicht nach weiter in Richtung Profisegment (diesen Schritt hatten sie ja mit dem Noct bereits angedeutet), wird aber für die wichtige, weil breitere Käuferschicht der semiprofessionellen Amateurfotografen möglicherweise nicht mehr lukrativ, angesichts der schrumpfenden Entwicklung der Fotobranche.

Was denkt ihr dazu: ist eine kompaktere Bauweise, möglicherweise durch lichtschwächere optische Baugruppen, überhaupt möglich oder sinnvoll? Natürlich wird es nicht sinnvoll sein solche Objektive zu entwickeln, denn die derzeitigen Objektive haben einen hervorragenden Ruf! Jedoch schläft bekanntlich die Konkurrenz nicht und manch einer denkt darüber nach, wenn schon groß und optimale Bildqualität gewünscht, dann gleich ins MF zu gehen oder eben eine Nummer kleiner, dafür aber handlicher und reisefreundlicher und mit deutlich mehr Linsenauswahl zu APS-C oder Micro Four Thirds zu gehen.

Vielleicht kann ich mal eine interessante Diskussion über das Für und Wider anregen, zumal ich vor einem Jahr noch mit APS-C gearbeitet habe. Ich möchte aber zum APS-C-System mit Wechseloptik nicht zurück. Aber etwas kompaktere VF-Linsen wären super, auch für die eine oder andere Kaufentscheidung!

Gruß
Nikon Z6 \ Nikkore Z 24-70 f/4 S \ Z 50 mm f/1.8 S \ Z 24 mm f/1.8 S \ diverse M42-Optiken \ Novoflex Adapter Nikon Z/M42 \ Nikon Speedlight SB-700

X-to-Z
Batterie2
Beiträge: 22
Registriert: So Sep 29, 2019 10:40
Wohnort: Gera

Re: Kompakte Z-Objektive für Vollformat - geht das konstruktiv überhaupt?

Beitrag von X-to-Z » Fr Feb 28, 2020 10:32

Um mal konkreter zu werden: was spricht beispielsweise gegen ein Z 2,8/24 mm-S? Für Landschafts- oder Architekturaufnahmen blende ich aufgrund der Tiefenschärfe ohnehin meist ab. Wann benötige ich eine Blende 1,8?
Nikon Z6 \ Nikkore Z 24-70 f/4 S \ Z 50 mm f/1.8 S \ Z 24 mm f/1.8 S \ diverse M42-Optiken \ Novoflex Adapter Nikon Z/M42 \ Nikon Speedlight SB-700

Fotograf58
Batterie12 S
Beiträge: 1789
Registriert: So Nov 02, 2008 11:46

Re: Kompakte Z-Objektive für Vollformat - geht das konstruktiv überhaupt?

Beitrag von Fotograf58 » Fr Feb 28, 2020 10:48

Ja, es geht. Ich habe mir mal auf einer Hausmesse in Aurich das Sigma 2,8/14-24 Art in der Version für DSLR und DSLM (wenn auch nicht Nikon) im direkten Vergleich ansehen können. Die Version für DSLM war deutlich kompakter und auch leichter.

X-to-Z
Batterie2
Beiträge: 22
Registriert: So Sep 29, 2019 10:40
Wohnort: Gera

Re: Kompakte Z-Objektive für Vollformat - geht das konstruktiv überhaupt?

Beitrag von X-to-Z » Fr Feb 28, 2020 11:55

Ja, für Nikon DSLR gibt es das. Es wird hoffentlich bald auch Fremdherstellern möglich sein Z-Mount-Objektive zu bauen. Auch im Interesse von Nikon wäre das gut!
Nikon Z6 \ Nikkore Z 24-70 f/4 S \ Z 50 mm f/1.8 S \ Z 24 mm f/1.8 S \ diverse M42-Optiken \ Novoflex Adapter Nikon Z/M42 \ Nikon Speedlight SB-700

donholg
Moderator
Beiträge: 25517
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Re: Kompakte Z-Objektive für Vollformat - geht das konstruktiv überhaupt?

Beitrag von donholg » Fr Feb 28, 2020 21:28

Das Z14-30 f4 ist doch erheblich kompakter, leichter und gleichzeitig optisch dramatisch besser als die F16-35 f4 Variante.
Selbiges gilt für das Z24-70 f4 Kit Objektiv, das im Vergleich zur damals mit der D600 auf den Markt gebrachten AF-S 24-85 Scherbe ein echtes optisches Highlight ist. Halb so groß und schwer ist es auch noch.
Laut Nikon Roadmap sind seitens Nikon noch Z Pancakes in Planung. Das wird...
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

X-to-Z
Batterie2
Beiträge: 22
Registriert: So Sep 29, 2019 10:40
Wohnort: Gera

Re: Kompakte Z-Objektive für Vollformat - geht das konstruktiv überhaupt?

Beitrag von X-to-Z » Sa Feb 29, 2020 11:14

Nikon hat zwei interessante kompakte Primes geplant, hat aber keine Spezifikationen genannt. Ich weiß nicht, ob das 28 und das 40 für die für die S-Line oder DX vorgesehen ist. Vielleicht hält man das noch offen.

https://www.nikon.de/imported/images/we ... iginal.pdf
Nikon Z6 \ Nikkore Z 24-70 f/4 S \ Z 50 mm f/1.8 S \ Z 24 mm f/1.8 S \ diverse M42-Optiken \ Novoflex Adapter Nikon Z/M42 \ Nikon Speedlight SB-700

FM2-User
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 5466
Registriert: Fr Jan 22, 2010 17:54
Wohnort: bei Meeenz

Re: Kompakte Z-Objektive für Vollformat - geht das konstruktiv überhaupt?

Beitrag von FM2-User » Sa Feb 29, 2020 15:57

andere Hersteller machen das schon.
Wobei der Verzicht auf AF schon mal viel einspart, wohl mehr als ne Blende.
Den brauch man bei Landschaft und Architektur auch weniger.
Aber wenn manuelle FB, dann bitte 2,8 und nicht 4.
------------------
Gruss - Torsten


ich befürchte, ich bin wach


(gesehen auf einer Postkarte von bruederbach.de)

X-to-Z
Batterie2
Beiträge: 22
Registriert: So Sep 29, 2019 10:40
Wohnort: Gera

Re: Kompakte Z-Objektive für Vollformat - geht das konstruktiv überhaupt?

Beitrag von X-to-Z » Mo Mär 02, 2020 8:51

Aha, doch keine kompakten Weitwinkel-Festbrennweiten für Nikon Z in der Roadmap!

Nikon Support:
"...vielen Dank für Ihre Antwort,

Bezüglich Ihrer Anfrage zu den geplanten Neuerscheinungen der Nikkor Z Objektive, kann ich Ihnen mitteilen das Sie sowohl das Nikkor 28mm wie auch das Nikkor 40mm Objektiv an allen Nikon Z- Kameras nutzen können.
Die Objektive sind im DX Format vorgesehen. ..."
Nikon Z6 \ Nikkore Z 24-70 f/4 S \ Z 50 mm f/1.8 S \ Z 24 mm f/1.8 S \ diverse M42-Optiken \ Novoflex Adapter Nikon Z/M42 \ Nikon Speedlight SB-700

hooky69
Batterie6
Beiträge: 77
Registriert: Mi Aug 14, 2019 21:58
Wohnort: Kölner im Exil

Re: Kompakte Z-Objektive für Vollformat - geht das konstruktiv überhaupt?

Beitrag von hooky69 » Fr Mär 06, 2020 7:12

X-to-Z hat geschrieben:
Mo Mär 02, 2020 8:51
...............
Die Objektive sind im DX Format vorgesehen. ..."
Sehr traurig! :(( Hatte auf die beiden sehnlichst für die Z7/Z6 gewartet, aber für DX..... da kauf ich mir lieber wieder 18er und 27er für meine Fuji, das ist dann doch noch kompakter...und sehr wahrscheinlich günstiger.

Fotograf58
Batterie12 S
Beiträge: 1789
Registriert: So Nov 02, 2008 11:46

Re: Kompakte Z-Objektive für Vollformat - geht das konstruktiv überhaupt?

Beitrag von Fotograf58 » Fr Mär 06, 2020 10:43

Na ja, diese beiden Fb empfinde ich im FX Bereich als extrem langweilig und vermisse sie auch nicht.

Antworten