Bilderpräsentation in den eigenen vier Wänden

Kamera-Zubehör, Fotografie-Techniken, Tipps,...

Moderator: pilfi

UweL
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 6322
Registriert: Di Apr 08, 2003 23:11
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Bilderpräsentation in den eigenen vier Wänden

Beitrag von UweL »

Hi,

Ende letzten Jahres bin ich umgezogen und habe nun viele weiße Wände, die nach Bildern schreien. Davon habe ich glaube ich genug, aber es geht mir um die Art der Präsentation. Bisher hatte ich klassisch Bilderrahmen, Passepartout, Nagel in die Wand und fertig. Kann man natürlich weiter so machen. Aber was macht Ihr so, und wieso?

Ich hatte auch schon überlegt, mir zumindest für's Wohnzimmer ein paar Motive groß in Acryl machen zu lassen. Ist aber bekanntermaßen nicht ganz billig (bei 3 Stück in der angedachten Größe kratzen wir schnell an der 4-stelligen Euro-Zahl, ganz sicher aber im Bereich >750€). Austauschen würde man solchen Bilder wohl eher selten... und wenn man viele Bilder hat, könnte man ja doch nach einiger Zeit mal wechseln.

Überlegt hatte ich auch schon, ob ich mir ein Bilderschienen-System an die Wand tackere. Da wäre man flexibel, falls man mal Formate etc. ändern will. Bezweifle aber ein wenig, ob sich das für mich wirklich auszahlt - ich hätte gerne in den Räumen konsistente Darstellungen, also nix zusammengewürfeltes. Wahrscheinlich würde ich an der Zahl bzw. am Format der Bilder gar nichts ändern wollen, wenn sie mal hängen - sondern nur die Bilder ersetzen.

Was macht Ihr denn so? Welche Rahmen, welches System, welches Material bei den Bildern? Bei den Bildern ginge es bei mir natürlich in erster Linie um Natur-Bilder, aber auch einiges an Architektur liegt auf der Platte rum (und das in s/w und Farbe).

Speziell interessiert mich auch, ob Ihr's nochmal so machen würdet und welche Erfahrungen Ihr so gemacht habt. Bin auf Eure Meinungen gespannt...
Gruß, Uwe

FX :: Linsen :: Blitz :: Stativ :: Zeugs :: Rucksack :: Gallery :: 500px.com :: Twitter

donholg
Moderator
Beiträge: 25666
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Re: Bilderpräsentation in den eigenen vier Wänden

Beitrag von donholg »

Hab mir ein paar meiner Lieblingsbilder auf Acryl gegönnt. Das letzte Hemd hat keine Taschen.
Große Formate profitieren aber tatsächlich von viel Auflösung, wenn das Motiv sehr detailreich ist.
Wir beide hatten ja lange die D3 und meine Erfahrung ist, dass es jenseits von A2 mit der Auflösung "dünn" wird, wenn es auf Acryl gezogen wird und das Motiv sehr viele feine Strukturen oder Details hat.
Man schaut sich das doch gern mal aus der Nähe an und dann wird der Pixelpeeper wach.
Andererseits habe ich vor 10 Jahren mal eine Serie im Holocaust Steelenfeld mit der D70s fotografiert, die durch die eher grafisch wirkenden Flächen und Farben auch mit nur 6MP sehr gut im Großformat wirken.
Du warst imho mal in den USA im Antelope Canyon und hast ein paar tolle Bilder gemacht (An so eins mit einer kleinen Staubwolke kann ich mich dunkel erinnern) . Solche Bilder kommen sicher auch mit geringer Auflösung im Großformat super.

Alternativ habe ich vor allem im Büro in Frankfurt etliche Fotoleinwände und Fotopapierdrucke mit Posterschienen hängen.
Kostet fast nix, sieht toll aus und kann in Sekundenschnelle auch mal ausgetauscht werden.
Komm mal vorbei, dann kannste gucken.
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

Hanky
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 8236
Registriert: Do Aug 26, 2004 19:20
Wohnort: Fränkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Bilderpräsentation in den eigenen vier Wänden

Beitrag von Hanky »

Nach wie vor mag ich meine Halbe-Rahmen (Alu 8 mittelgrau) sehr und möchte eigentlich nichts anderes haben. Sehr praktisch, super einfach zu wechseln und mit eigenem Rahmenkonfigurator. Halbe bietet auch ein passendes Schienensystem an.
Grüße
Hanky

Nikon DSLR | www
Mes goûts sont simples: je me contente de ce qu'il y a de meilleur

Thomas S.
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 8910
Registriert: Mo Jan 20, 2003 8:58
Wohnort: Sachseln

Re: Bilderpräsentation in den eigenen vier Wänden

Beitrag von Thomas S. »

Hanky hat geschrieben: Do Feb 13, 2020 10:09 Nach wie vor mag ich meine Halbe-Rahmen (Alu 8 mittelgrau) sehr und möchte eigentlich nichts anderes haben. Sehr praktisch, super einfach zu wechseln und mit eigenem Rahmenkonfigurator. Halbe bietet auch ein passendes Schienensystem an.
Habe auch die Halbe Rahmen bin auch glücklich mit dem System
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Gruss Thomas
Leben und Leben lassen.

UweL
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 6322
Registriert: Di Apr 08, 2003 23:11
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Bilderpräsentation in den eigenen vier Wänden

Beitrag von UweL »

Danke Euch schon mal. Halbe wird ja tatsächlich immer wieder genannt, wenn es um Rahmen geht. Gucke ich mir mal an. Aktuell habe ich welche von Nielsen (C2, werden auch von Boesner vertickt).
Habt Ihr "Standard-Passepartouts" für die Rahmen? Oder "maßgeschneidert" für die Bilder?

@Holger: Du meinst sicher das hier aus diesem Thread. Das hing ja seit 10 Jahren bei mir über'm Fernseher im Wohnzimmer :) Ja, sowas eignet sich definitiv für'ne Acryl-Nummer.
Das Angebot, mal bei Dir im Büro vorbeizuschauen, nehme ich gerne an. Melde mich mal, wenn ich wieder fit bin (aktuell liege ich auf der Nase).
Gruß, Uwe

FX :: Linsen :: Blitz :: Stativ :: Zeugs :: Rucksack :: Gallery :: 500px.com :: Twitter

Hanky
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 8236
Registriert: Do Aug 26, 2004 19:20
Wohnort: Fränkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Bilderpräsentation in den eigenen vier Wänden

Beitrag von Hanky »

Passepartout maßgeschneidert für den Rahmen und das dazu passende Bild. Ich nutze in der Regel 2 Bildgrössen zum Druck, 20x30 und 30x45. Dazu habe ich mir einmal die richtigen Passepartouts errechnet. Sondergrößen natürlich extra.
Grüße
Hanky

Nikon DSLR | www
Mes goûts sont simples: je me contente de ce qu'il y a de meilleur

donholg
Moderator
Beiträge: 25666
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Re: Bilderpräsentation in den eigenen vier Wänden

Beitrag von donholg »

UweL hat geschrieben: Do Feb 13, 2020 14:29 @Holger: Du meinst sicher das hier aus diesem Thread. Das hing ja seit 10 Jahren bei mir über'm Fernseher im Wohnzimmer :) Ja, sowas eignet sich definitiv für'ne Acryl-Nummer.
Das Angebot, mal bei Dir im Büro vorbeizuschauen, nehme ich gerne an. Melde mich mal, wenn ich wieder fit bin (aktuell liege ich auf der Nase).
Genau das meinte ich, geiles Bild! :10:
Gute Besserung! Termin gerne per PM :super:
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

hajamali
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 11831
Registriert: So Mär 28, 2004 20:17
Wohnort: Nähe Husum
Kontaktdaten:

Re: Bilderpräsentation in den eigenen vier Wänden

Beitrag von hajamali »

Für das schnelle Wechseln von Fotos ist Halbe unschlagbar, zudem äußerst schick , aber nicht preiswert...aber seinen Preis wert . Ich habe davon 2 Stück, für alles andere Großformatige nutze ich Leinwand. Wäre vielleicht mal interessant zu sehen wie sowas bei Euch aussieht ?
Größtes Bild bei mir 2m Kantenlänge auf Leuchtrahmen, da war ich mit Pilfi unterwegs in NY.
-----------------------------------------------------------
Wer ist Hans Blitz?|
FC
500px|

Andreas G
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 4378
Registriert: Mo Dez 29, 2003 17:18
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: Bilderpräsentation in den eigenen vier Wänden

Beitrag von Andreas G »

hajamali hat geschrieben: Sa Feb 15, 2020 8:14Für das schnelle Wechseln von Fotos ist Halbe unschlagbar, zudem äußerst schick , aber nicht preiswert...aber seinen Preis wert.
Wenn es etwas preiswerter sein soll, dann MAX AAB.

Gruß
Andreas
Form follows Content.

UweL
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 6322
Registriert: Di Apr 08, 2003 23:11
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Bilderpräsentation in den eigenen vier Wänden

Beitrag von UweL »

Okay, Halbe ist wirklich nicht billig... habe mal mit dem Konfigurator gespielt. Je nach Glassorte... :o Was habt Ihr denn da für ein Glas drin? Leider gibt es nix in der Ecke, wo ich mir das ganze mal ansehen kann. Da müsste ich mir wohl Mustersets bestellen.

Das schnelle Wechseln ist sicher interessant, funktioniert halt auch nur dann, wenn man das passende Passepartout zur Hand hat (bzw. das alte und neue Bild exakt das gleiche Format haben).
Qualität darf aber ruhig auch was kosten - erst recht, wenn es schick aussieht.
Gruß, Uwe

FX :: Linsen :: Blitz :: Stativ :: Zeugs :: Rucksack :: Gallery :: 500px.com :: Twitter

Antworten