D90 auf D800 updaten?

Alles rund um die D-SLR Modelle, eure Fragen und Antworten. Diskutiert in der Community.

Moderator: donholg

Reymund
Batterie7 Kamera
Beiträge: 317
Registriert: Sa Jul 31, 2004 15:36
Wohnort: Straelen

D90 auf D800 updaten?

Beitrag von Reymund » Sa Nov 10, 2018 12:03

Guten Tag
Ich besitze zur Zeit eine D90 und möchte mich Pixelmäßig vergrößern.
Ich hatte erst die D800 ins Auge gefasst, jetzt hab ich aber gelesen das die Kamera die DX Objektive erkennt und auf die Auflösung runtersetzt. Frage ist das bei allen Vollformatkameras so? dann sehe ich mich lieber nach einer DX Kamera mit 24 Megapixel um.
VG
Reymund

joerghey
Batterie7 Kamera
Beiträge: 361
Registriert: Mo Jun 16, 2008 16:45
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Beitrag von joerghey » Sa Nov 10, 2018 14:00

Die D800 geht bei DX Objektiven auf ca. 16 MP runter, die D6x0 und D750 auf 10,5 MP (Flächenumrechnung Faktor 2,3, Brennweitenumrechnung 1,5). Die DX Erkennung kann man zwar ausschalten, hat dann aber teils große schwarze Ränder, sieht man schon im Sucher.

Die bessere Möglichkeit wäre wahrscheinlich eine gebrauchte DX Kamera mit 16MP (D7000, D5100) oder die moderneren 24MP Kameras ab D5200 und D7100. Die neueren D7500 und D500 haben gut 20 MP, mehr Dynamik und High ISO Reserven.
Grüße, Jörg
D300, D700, D800E, D7100, Nikkore/Sigmas/Tamrons 10 bis 500 mm

Reymund
Batterie7 Kamera
Beiträge: 317
Registriert: Sa Jul 31, 2004 15:36
Wohnort: Straelen

Beitrag von Reymund » So Nov 11, 2018 14:10

Hallo
Joerghey, danke für Deine Antwort, ja an die D7100 hab ich auch schon gedacht. Die D5200 kommt nicht in Frage da sie keine mech. Schärfeverstellung hat. Die D71000 gibt es ja auch schon ganz günstig als gebrauchte.
vg
Reymund

Benutzeravatar
Bull 38
Batterie11 A
Beiträge: 1383
Registriert: So Sep 18, 2011 0:39
Wohnort: Essen/NRW

Beitrag von Bull 38 » So Nov 11, 2018 15:12

Reymund hat geschrieben:Hallo
Joerghey, danke für Deine Antwort, ja an die D7100 hab ich auch schon gedacht. Die D5200 kommt nicht in Frage da sie keine mech. Schärfeverstellung hat. Die D71000 gibt es ja auch schon ganz günstig als gebrauchte.
vg
Reymund
Hallo Reymund, greif lieber zu der D800 und veräußere die DX-Objektive...

Gruß

Walti
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 10474
Registriert: Di Aug 29, 2006 21:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Walti » So Nov 11, 2018 23:02

Für mich stellt sich erstmal die Frage, welche DX - Objektive denn vorhanden sind. An den modernen 24MP-DX - Bodys wird man nicht mit jeder Linse glücklich. Und der komplette Wechsel auf FX kostet ja nun auch einiges, woll?

Thom Hogan hat sich ein paar Gedanken darum gemacht. Ist allerdings auf Englisch geschrieben.
Great equipment can take lousy pictures, and poor equipment can manage wonderful images. The difference? You. Thom Hogan

Fritz42
Batterie7 Kamera
Beiträge: 178
Registriert: Sa Okt 07, 2006 10:20
Kontaktdaten:

Beitrag von Fritz42 » Mo Nov 12, 2018 7:50

Ich bin einen ähnlichen Weg gegangen (D80 -> D7000 -> D800). Aber ich muss sagen von der D80 zur D7000 war ich nie besonders glücklich.

Irgendwie war mir die Kamera zu überfrachtet mit Automatikeinstellungen und Kram den ich nie benötigt habe. Auch haben mich die Farben (direkt aus der Kamera) nie überzeugt. Einen besonders großen Sprung in der Bildqualität konnte ich damals nicht bemerken (mit meinen vorhandenen DX Linsen).

Der Sprung zur D800 war dann etwas ganz anderes. Gefühlt war es eine ganz andere Art zu fotografieren. Die Bedienung/Haptik (allein der Blick durch den Sucher!) ist nochmal besser und die BQ war auch ein großer Sprung. Ich hatte allerdings nur zwei DX Linsen welche ich zusammen mit der D7000 verkaufen konnte. Das Gewicht und die Größe ist schon bemerkbar, aber hat mich nicht gestört.
Was ich damit sagen möchte: Ich bin der Meinung dass man bei einer D800 nicht nur eine bessere Bildqualität kauft sondern auch die bessere Bedienung.

Reymund
Batterie7 Kamera
Beiträge: 317
Registriert: Sa Jul 31, 2004 15:36
Wohnort: Straelen

Beitrag von Reymund » Mo Nov 12, 2018 9:28

Da mögt Ihr ja recht haben, aber ich bin jetzt 70 Jahre und da fliest das Geld nicht mehr so reichlich :hmm: Besonders mein 180mm Tampron Macro ist mir an Herz gewachsen.
Ich hab sogar schon überlegt bei 12 MP zu bleiben und mir eine D2Xs zuzulegen. Im Grunde bin ich mit meiner D90 zufrieden und würde sie auch nicht abgeben, ich dachte nur das Vergrößerungen von Insekten mit 24 MP noch besser sind .
Man wird sehen.
vg
Reymund

FM2-User
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 5386
Registriert: Fr Jan 22, 2010 17:54
Wohnort: bei Meeenz

Beitrag von FM2-User » Mo Nov 12, 2018 10:25

Hallo Reymund,

wenn es Dir viel um macro geht, ist der FX-Sensor nicht wirklich zielführend. Wobei: Gerade am Wochenende ein Heupferd mit dem 105Micro an DX versucht. Da war der Sensor fast zu klein...

Aber 24MP an DX, das entspräche 54MP an FX, das dürfte dann eine D860 oder so haben.
Da muss die Optik schon verdammt gut sein, nix darf wackeln, weder Gedöns noch Tier, noch Photograph ....

Wenn Du ohne Stativ an die Tierchen "mal eben schnell näher ran" möchtest, kann eine D800 natürlich auch mit ihren 16MP an DX eine tolle Kamera sein, haptisch sowieso.
Allerdings ist die D800(e) mit AF eine kleine Diva, da hat m.E. die D810 zur Zeit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Gebrauchtmarkt für FX-Kameras.

Wenn Du aber schon bereit bist, einige hundert Euro asuzugeben, dann will ich für Macro-Zwecke auch mal die D500 ins Spiel bringen.
- 20MP reicht dicke für Vergrößerungen und verzeiht der Optik mehr
- Klapp-Display
- schneller und super AF

... ich will meine nicht mehr missen, habe dafür sogar jüngst DX-Linsen angeschafft (erkenne mich kaum wieder)

Ein anderer Punkt neben der Auflösung bzgl D2Xs -> Dynamik, Rauschen, etc. - da haben die Sensoren bei Nikon (bzw Sony als Hersteller) in den letzten ein, zwei Jahren Riesensprünge gemacht.
Das wäre für mich der eigentliche Grund für ein Upgrade.
Auflösung wird in mindestens 90% aller Bilder hinterm Sucher zunichte gemacht :roll:
------------------
Gruss - Torsten


ich befürchte, ich bin wach


(gesehen auf einer Postkarte von bruederbach.de)

vdaiker
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 6114
Registriert: Mi Sep 01, 2004 12:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von vdaiker » Mo Nov 12, 2018 10:35

Reymund hat geschrieben:Besonders mein 180mm Tampron Macro ist mir an Herz gewachsen.
Ich hab sogar schon überlegt bei 12 MP zu bleiben und mir eine D2Xs zuzulegen. Im Grunde bin ich mit meiner D90 zufrieden und würde sie auch nicht abgeben, ich dachte nur das Vergrößerungen von Insekten mit 24 MP noch besser sind .
Das Tamron täte ja sowohl an FX als auch an DX, nur hättest Du einen anderen Arbeitsabstand, für Insekten wäre DX da eher von Vorteil. Und, wenn Du mit DX bislang zufrieden bist, und auch nicht unbedingt ständig jenseits ISO 1600 unterwegs bist, dann würde ich auch bei DX bleiben. Nur, keine D2X(s) mehr kaufen, lieber wie Torsten auch schon erwähnt hat: die D500. Megageile Kamera und vielleicht zumindest gebraucht auch finanzierbar. Ansonsten eine D7200.
Gruß,
Volker

Hanky
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 7990
Registriert: Do Aug 26, 2004 19:20
Wohnort: Fränkische Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Hanky » Mo Nov 12, 2018 15:33

Reymund hat geschrieben:Besonders mein 180mm Tampron Macro ist mir an Herz gewachsen.
das 180er Tamron sollte doch FX können.
Reymund hat geschrieben:Ich hab sogar schon überlegt bei 12 MP zu bleiben und mir eine D2Xs zuzulegen.
ich würde mir da eher eine 'junge' D3 holen
Grüße
Hanky

Nikon DSLR | www
Mes goûts sont simples: je me contente de ce qu'il y a de meilleur

Antworten