Mattscheibe mit Schnittbildindikator

Alles rund um die D-SLR Modelle, eure Fragen und Antworten. Diskutiert in der Community.

Moderator: donholg

Andreas H
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 8968
Registriert: Mo Mai 17, 2004 1:44

Beitrag von Andreas H » Mi Jul 12, 2006 23:02

Bei mir ging es noch deutlich schneller. Ich hatte die Scheibe knapp zwei Wochen nach der Bestellung.

Grüße
Andreas

Hammer
Batterie7 Kamera
Beiträge: 188
Registriert: Sa Dez 31, 2005 14:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Hammer » Mi Jul 12, 2006 23:26

Du hast vor dem grossen D2-Boom bestellt, stimmts?

Ich beschwer mich ja auch nicht über die Lieferzeit - "4-6 Wochen" waren ja auf der Webseite auch angekündigt.

Timo

Beitrag von Timo » Do Jul 13, 2006 0:28

Die Lieferzeit ist ja völlig ok, man hat ja noch die alte Scheibe, also ist man nicht zwingend schnell drauf angewiesen.

Hammer
Batterie7 Kamera
Beiträge: 188
Registriert: Sa Dez 31, 2005 14:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Hammer » Do Jul 13, 2006 8:57

Eben.

Inzwischen habe ich auch ein paar Belichtungsreihen durchgeführt und muss sagen, dass ich bei Matrix- und Mittenmessung bei all meinen Objektiven keinerlei Unterschiede zur Orginalscheibe sehe.

Bei Spotmessung dagegen ist das merkwürdig: mit meinen AF-Objektiven funktioniert alles prima, während das Nikkor Reflex 500/8 bei Spotmessung total berserk geht - alles absolut überbelichtet, mindestens 4-5 Blenden (Bild ist total weiss). Ist nicht weiter tragisch, da ich Spotmessung sowieso kaum verwende. Aber man sollte seinen Objektivpark mit der neuen Scheibe mal durchtesten ob es irgendwelche Überraschungen gibt.

Andreas H
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 8968
Registriert: Mo Mai 17, 2004 1:44

Beitrag von Andreas H » Do Jul 13, 2006 9:10

Die Bellichtungsmessung mißt auf der Einstellscheibe. Wenn die partiell abdunkelt, beispielsweise weil die Blende kleiner ist als der Grenzwert der Schnittbildkeile (Spiegellinsenobjektive funktionieren da noch etwas anders wegen der ringförmigen Eintrittspupille), dann liegt die Messung daneben. Der Schnittbildkeil wird ja - je nachdem wie präzise die Kamera und das Objektiv justiert sind - recht plötzlich halb oder ganz abgeschattet wenn die Blende, für die er ausgelegt ist, überschritten wird.

Ich glaube bei Linsenoptiken mit Lichtstärken > 8 (und das sind ja wohl die meisten Objektive die so im Umlauf sind) ist die Abweichung in der Belichtungsmessung auch bei Spot vernachlässigbar.

Grüße
Andreas

brused
Batterie7 Kamera
Beiträge: 168
Registriert: Do Mär 24, 2005 8:56
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von brused » Do Jul 13, 2006 9:42

Hammer hat geschrieben:Meine Bestellung hat knapp 6 Wochen gedauert - 2.6. bestellt, 11.7. bekommen!
Na, da hab ich ja noch reichlich Zeit meine alten Linsen zu polieren :bgrin:
D2X | F100 | AF-D 60/2,8 Micro | AF-S 28-70/2,8 | AF-S 70-200/2,8VR | AF-S 105/2,8VR Micro | AF-D 200/4 Micro | SB-800/600
Meine Website

Reiner
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 20936
Registriert: Di Okt 08, 2002 19:23
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiner » So Jul 23, 2006 17:33

hmmmm.... :arrgw:

Mein Gefühl wird stärker, daß die Scheibe nichts für *mich* ist....

Sowas ist mir heute ein paarmal passiert (Das ist kein 1:1 Ausschnitt sondern das Original auf 50% verkleinert):
:
http://www.noch-ne-seite.de/bilder/schn ... ilemma.jpg

Man stellt immer auf irgendwelche Kanten scharf (Den Kopf habe ich durch den Keil kaum vernünftig gesehen :hmm:
Reiner

Steff_N
Batterie6
Beiträge: 69
Registriert: Mo Jan 23, 2006 8:46

Beitrag von Steff_N » Di Jul 25, 2006 8:41

Reiner hat geschrieben:hmmmm.... :arrgw:


Man stellt immer auf irgendwelche Kanten scharf (Den Kopf habe ich durch den Keil kaum vernünftig gesehen :hmm:
Das macht der Autofokus auch nicht anders... :bgrin:


Dein Problem hatte ich auch schon öfters mal. Gerade bei der Tierfotografie. Ich werde mir mal ein Scheibe die nur Mikroprismen besitzt und die eigentlich in eine 501 gehörte zurechtsägen. Mal sehen wie ich damit klarkomme.

Stefan

Andreas H
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 8968
Registriert: Mo Mai 17, 2004 1:44

Beitrag von Andreas H » Di Jul 25, 2006 9:27

Steff_N hat geschrieben:Das macht der Autofokus auch nicht anders... :bgrin:
Und genau deshalb komme ich mit dem bei Makroaufnahmen auch nicht klar. Mit dem Mikroprismenfeld noch wesentlich weniger.

Wenn es unbedingt eine besondere Scheibe für Makros sein soll, dann vielleicht eine Luftbildscheibe mit Fadenkreuz. Die sollte eigentlich optimal für lange Auszüge sein und ermöglicht eine sehr sichere Fokussierung über die Parallaxe. Nur, wo gibt es die als dünne Plastikscheibe?

Grüße
Andreas

Reiner
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 20936
Registriert: Di Okt 08, 2002 19:23
Wohnort: Reutlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiner » Di Jul 25, 2006 12:57

Ich werde jetzt nochmal die 2. Scheibe, die der D2x beiliegt, antesten... Die hat ja auch deutlich weniger "Gestrüpp" im Sucher :)
Reiner

Antworten