AF Geschwindigkeit D800 VS D7200

Alles rund um die D-SLR Modelle, eure Fragen und Antworten. Diskutiert in der Community.

Moderator: donholg

FM2-User
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 5386
Registriert: Fr Jan 22, 2010 17:54
Wohnort: bei Meeenz

Re: AF Geschwindigkeit D800 VS D7200

Beitrag von FM2-User » So Jun 16, 2019 12:53

D500 hat ein Innenleben für Profis.
Nur halt nicht so robust wie D5, aber das muss sie auch nicht.
------------------
Gruss - Torsten


ich befürchte, ich bin wach


(gesehen auf einer Postkarte von bruederbach.de)

vdaiker
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 6114
Registriert: Mi Sep 01, 2004 12:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: AF Geschwindigkeit D800 VS D7200

Beitrag von vdaiker » So Jun 16, 2019 14:48

Der Eiserne hat geschrieben:
So Jun 16, 2019 10:35
Wenn ich das richtig verstehe ist der Unterschied zwischen der D500 und einer D7200 am AF und auch im Gesamten so stark, dass die D7200 eine schlechte oder sehr schlechte bis gar keine Alternative ist.
So würde ich das nicht sehen, aber Du suchst eine bessere Alternative zur D800, und das ist die D7200 aus meiner Sicht nicht, die D500 schon.
Gruß,
Volker

michido
Batterie12 S
Beiträge: 1585
Registriert: Mo Jun 28, 2004 21:02
Wohnort: Westerkappeln
Kontaktdaten:

Re: AF Geschwindigkeit D800 VS D7200

Beitrag von michido » So Jun 16, 2019 22:54

Einspruch! :) Eine *schlechte* Alternative ist die D7200 wahrlich nicht! :nono: Sie ist bildqualitativ ziemlich ebenbürtig, aber eben hinsichtlich AF-Sportlichkeit halt nicht top-notch! ;) Ich scharwenzel zwar auch schon länger um die 500er herum, habe allerdings bei rationaler Betrachtung meines Ansinnens immer wieder den Schwanz eingekniffen, da der Bildqualitätsbenefit ein derartig minimaler und der Anschaffungswiderstand ein so hoher ist! :hmm: Leider ist mir wegen meiner Zauderei schon ein super Angebot durch die Lappen gegangen! :cry:
Aber ich bleibe dabei: D7200 und 200-500er sind *die* “Poor-Man’s-Wildlife-Kombi”! :super: :bgrin:
Grüße

Michael
---------------------------------------------------------------------


.......Oh,Onkel Nikon du ruinierst mich!!!.......

FM2-User
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 5386
Registriert: Fr Jan 22, 2010 17:54
Wohnort: bei Meeenz

Re: AF Geschwindigkeit D800 VS D7200

Beitrag von FM2-User » Mo Jun 17, 2019 8:53

ich fürchte, hier werden versehentlich ein paar Ansprüche an den Body durcheinander gewirbelt.

Bei Nikon liegen die Unterschiede der Baureihen weniger im Sensor als in den Features drum herum.
Mal etwas politisch unkorrekt zusammengefasst:
Die vierstelligen sind an den interessierten Einsteiger gerichtet, der sich dann dort bis zur D7x00 hochhangeln soll.
Die dreistelligen sind für alle, denen es nicht nur um die Bildqualität sondern auch die Möglichkeiten im Moment des Klicks geht. Auf der Ebene kommt dann auch der Gedanke an Backup-Bodies ins Spiel: Das Bild muss gemacht werden, lieber mit 4MP weniger auf dem Sensor aber dafür mit allen Einstellmöglichkeiten, die der Kopf dahinter für seine Arbeitsweise benötigt.
... und wer sich was einstelliges zulegt, weiß ohnehin warum.

Eine D800 ist somit wegen der Ansiedlung im Sortiment kaum mit einer D7200 vergleichbar, und mit einer D500 kaum wegen der unterschiedlichen Sensorgrößen.

Wenn also eine Alternative zur D800 gesucht wird (was ich aus eigener Erfahrung sehr gut verstehen kann), dann steht man vor der Grundsatz-Entscheidung, wofür.

Ich würde weder eine D7200 noch eine D500 als Alternative zur D800 sehen, es sei denn, 24mm Brennweite an FX sind für mich schon extrem weit und alles darunter an Linsen per se uninteressant. Dann kann ich generell mit DX arbeiten und kann die D500 als das vorerst Ende der Entwicklung bei Nikon ansehen. Eine Kaufentscheidung für länger.

Mit 36MP an FX kommt man in Bereiche der Pixeldichten, wo Teleconverter eindeutig ihre Spuren hinterlassen und der Crop die bessere Wahl ist.

Das Rundum-Sorglos-Paket mit dem besten PLV ist für mich immer noch D810 plus D500. Solange man nicht unter extremen Bedingungen aktiv ist, reicht das für's Leben.
(das haben wohl auch die Entwickler bei Nikon gemerkt und schnell mal den Z-Mount gebracht, damit das gemeine Volk wieder was zu kaufen hat)
------------------
Gruss - Torsten


ich befürchte, ich bin wach


(gesehen auf einer Postkarte von bruederbach.de)

donholg
Moderator
Beiträge: 25407
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Re: AF Geschwindigkeit D800 VS D7200

Beitrag von donholg » Mo Jun 17, 2019 22:11

Hab mit der D800 bisher alles getroffen, auch wenn es sich schnell bewegt.
Konverter ist für AF Schnelligkeit und Präzision kontraproduktiv. Nicht machen!
Das Objektiv limitiert den AF. Ich vermute, dass das der limitierende Faktor ist und nicht der Kamerabody.
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

FM2-User
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 5386
Registriert: Fr Jan 22, 2010 17:54
Wohnort: bei Meeenz

Re: AF Geschwindigkeit D800 VS D7200

Beitrag von FM2-User » Mi Jun 19, 2019 6:58

Vielleicht inzwischen.
Eine meiner ersten Aktionen im NP war der direkte Vergleich des AF zwischen D700 und D3.
Angeblich gleiches Modul, mit Sicherheit aber verschiedene Rechenpower danach.
------------------
Gruss - Torsten


ich befürchte, ich bin wach


(gesehen auf einer Postkarte von bruederbach.de)

Der Eiserne
Batterie7 Kamera
Beiträge: 348
Registriert: Mo Sep 26, 2005 19:31

Re: AF Geschwindigkeit D800 VS D7200

Beitrag von Der Eiserne » Di Jul 16, 2019 20:53

Was die AF Power angeht kann ich FM2-User nur beipflichten.
Ich habe mein AF-S 200-500 selbst neben einander oder besser gesagt kurz hinter einander an einer D300 und an der D800 laufen gehabt.

Ich weiß schon das die D300 eine DX Kamera ist aber sie hat genauso den Multi-CAM 3500 drinnen allerdings in der DX Version. Der Unterschied war extrem.
Die D300 hat gefühlt genauso lange gebraucht mit dem 200-500 er Objektiv beim scharf stellen als die D800 mit 200-500 und 1,4 Konverter.
Mit einer D700 konnte ich das nicht mehr vergleichen weil die hatte ich zu dem Zeitpunkt nicht mehr, die musste etwas Geld für die D800 bringen. Der Vergleich wäre besser mit der D700
zur D300 gewesen weil sie die selbe Generation waren oder Erscheinungsdatum, wie man will. So etwas ähnliches hatte ich damals mit der D70, D70S und eine Fuji S3 war es glaub ich, alle drei hatten das selbe Multi-Cam Modul drinnen und man merkte aber starke Unterschiede.

Das ein Konverter nicht die beste Lösung ist, ist mir schon klar. Nur die Alternative kann ich mir beim besten willen nicht leisten, und die meisten Fotos auf 1:1 Aufblasen zum ansehen damit man ein Tier erkennt ist auch nicht der Weisheit Letzter Schluss, da quäle ich mich dann wohl oder übel mit Konverter und Crop am DX herum.

Ich habe mich jetzt doch für die D500 entschieden. Weil ich eine gute Ausrede gefunden habe. Die D500 ist jetzt die ablöse für die schon fast Ausgemusterte D300 die ich nur mehr für gelegentlich Einsätze mit dem 18-200 er verwendet habe. Und eine Kamera nach ca. 10 Jahren zu ersetzen ist ja wohl mal erlaubt. :super: Weil eine Gute Ausrede ist auch was wert. :bgrin:
Man lernt nie aus!

Achim_65
Batterie8 Landschaft
Beiträge: 526
Registriert: Sa Jan 08, 2005 15:46
Wohnort: Neuwied
Kontaktdaten:

Re: AF Geschwindigkeit D800 VS D7200

Beitrag von Achim_65 » Mi Jul 17, 2019 17:47

Ich habe nur den Vergleich D700 und D500.

Die D700 ist auch heute noch sehr gut in Sachen AF, aber die D500 ist nochmal ein anderes Kaliber, was das angeht. Ich habe vor ein paar Wochen Agility mit der D500 gemacht und der AF hat immer gepackt, auch wenn es hektisch war und er eigentlich keine Zeit hatte zu packen. Die D700 hätte sich ganz sicher auch gut geschlagen, aber die D500 hat einfach nur getroffen und getroffen und getroffen... :appla:

Da sie auch als Allrounder für meine Ansprüche sehr gut ist, habe ich riesigen Spaß mit ihr. :D

Viele Grüße,
Achim

FM2-User
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 5386
Registriert: Fr Jan 22, 2010 17:54
Wohnort: bei Meeenz

Re: AF Geschwindigkeit D800 VS D7200

Beitrag von FM2-User » Do Jul 18, 2019 11:24

Der Eiserne hat geschrieben:
Di Jul 16, 2019 20:53
Ich habe mich jetzt doch für die D500 entschieden. Weil ich eine gute Ausrede gefunden habe. Die D500 ist jetzt die ablöse für die schon fast Ausgemusterte D300 die ich nur mehr für gelegentlich Einsätze mit dem 18-200 er verwendet habe. Und eine Kamera nach ca. 10 Jahren zu ersetzen ist ja wohl mal erlaubt. :super: Weil eine Gute Ausrede ist auch was wert. :bgrin:
... und da es auf absehbare Zeit kein Update zur D500 geben soll, laut Glaskugel, sicher auch mit Weitblick investiert ;)
10 Jahre zur neuen Cam - resbeggd

Bei mir kam die D500 als Tier-Tele-Macro-Ergänzung zur D810, um beide irgendwann mal gegen eine D850 zu tauschen.
Am Ende durfte so trotz D850 bleiben. Macht einfach Spaß das Teil.
------------------
Gruss - Torsten


ich befürchte, ich bin wach


(gesehen auf einer Postkarte von bruederbach.de)

Der Eiserne
Batterie7 Kamera
Beiträge: 348
Registriert: Mo Sep 26, 2005 19:31

Re: AF Geschwindigkeit D800 VS D7200

Beitrag von Der Eiserne » Mi Jul 31, 2019 9:18

Das mit dem Update für die D500 wirst du wohl recht haben FM2-User. Im Moment geht alles auf Spiegellos, bis zu einen gewissen Grad verstehe ich auch das ganze. Ich selbst fotografiere schon seit Jahren mit einer Nikon V2 also auch Spiegellos. Prinzipiell bin ich mit dem System auch weitgehend zufrieden, das eine oder andere zum Einstellen fehlt mir dann schon, aber für die 1er Serie war ich nie das Zielpublikum. Aber für meine Biketouren ist sie sehr gut. Das macht aber zu 95% die Größe des Body´s und der Objektive und 5% der Sucher weil ich kann mit dem Ding auch durch den Sucher schauen ohne den Helm Abnähmen zu müssen.
Obwohl ich ein Spiegelfan bin, muss ich ja auch sagen wieso kommen die Spiegellosen erst jetzt? Man hätte doch eine D70 auch schon Spiegellos bauen können, ok da war die Technik dann doch noch nicht so weit. Aber wieso hat man gewartet bis Sony, die zuvor Minolta gekauft haben damit begonnen haben. Leica hat das doch auch schon viel früher gehabt, ok Leica hat die SLR´s ja auch nicht wirklich mit gemacht, vielleicht war das der Hemmschuh.

Aber bei Wildtiere z.B. will ich einen Spiegel, alleine schon wegen dem Eindruck, wenn du durch den Sucher schaust, man sieht das Tier live wie bei einem Fernrohr oder Feldstecher, bei einer Evil ist es wie zu Hause am Fernseher, und ich kann mir auch nicht vorstellen das der AF da mit einer Spiegel mit kommt. Gibt ja schon einige die das auch getestet haben und bestätigt haben.

Aber ich vermute mal, das es für die D850 keinen Nachfolger mehr geben wird, als Spiegel sondern nur die Z7 Markt II ( dieses Markt II ist nicht meins, da bin ich gern altmodisch).
Wobei bei der D500 habe ich schon noch etwas Hoffnung, denn Wildtierfotografen und alle die es schnell brauchen mit AF Felder bis zum Rand könnten Glück haben weil da kommen die Spiegellosen noch nicht mit, mit der AF Geschwindigkeit, es sei den es entdeckt jetzt noch einer das Ei des Kolumbus auf dem Gebiet. Daher denke ich das die D500 doch noch eine D500s, D550 oder D600 bekommt. Weil wie mit der D4 keine D400 gekommen ist haben wir das DX Format im Profibereich auch Totgesagt und siehe da die D5 hat dann die D500 gebracht und das DX Format ist von den Toten zurück gekehrt. Oder aber es wird die D500 noch sehr viele Jahre geben, weil F6 gibt es ja noch immer Werks neu, wieso soll es die D500 da nicht auch schaffen die Bastion der DSLR´s noch sehr lange halten zu können, denn die D500 konnte sich doch auch etwas Spezialisieren. Und bei so einem Technologiewandel hat es ein Spezialist leicht als ein Universal Body wie die D850 die ja schon eine Spiegellose Konkurrenz die Z7 hat. Für mich zwar nicht leistbar aber trotzdem hoch interessant ist wann eine Z1 also eine D5 in Spiegellos kommt. Wird davor noch eine D6 kommen oder nicht, wird die D6 dann auch die letzte sein so wie die F6 bei den analogen Kameras. :zeit:

Lange Lebe die D500 :super:
Man lernt nie aus!

Antworten