Z6 mit DX Objektiv Tokina 11-16 2.8 ATX-Pro

Die Rubrik für die Systemkameras von Nikon

Moderator: donholg

Antworten
Philofax
Betterie1
Beiträge: 10
Registriert: So Dez 20, 2020 1:44

Z6 mit DX Objektiv Tokina 11-16 2.8 ATX-Pro

Beitrag von Philofax »

Narhallamarsch!

ich bin vorhin beim Ausmisten und Vorbereiten fuer die elektronische Zweitverwertung (vulgo ebay) ueber
das Tokina 116 gestolpert. Da es ein DX Objektiv ist, hatte ich es quasi mit dem Kauf der Z6 schon auf
den Stapel der "kann dann mal weg" Sachen gelegt.

Damit ich nun keinen Schrott anbiete, teste ich vor dem einstellen bei der Elektrobucht alles erst mal auf
Funktionalitaet, Sauberkeit, Leichtgaengig, etc.

Was ich nun erwartet haette:

Tokina an FTZ an Z6 > Umschaltung auf DX > Optische Anmutung 16-24 mm. (mehr oder minder korrekt
gerechnet) > Autofokus

Was ich bekam:

Tokina an FTZ an Z6 > FX Bild > massive Vignette von 11-14.5 > Topbild bei Abstand bis 1m bei Offenblende.
ab 14.5 mm keine nennenswerte Vignettierung > Peak > ausschliesslich manueller Fokus.

Ab etwa 1 bis 1.5 Meter wird mir das Bild bei f 2.8 etwas zu matschig .. aus dem Fenster ein Bild von den
Baumspitzen in paar Hundert Meter Entfernung .. naja, alles sehr .. fragwuerdig im Ergebnis. Aber es ist
auch duster, neblig und Freihand ... also nicht als verlaesslicher Test zu gebrauchen.

Interessant fand ich, dass ich eben nicht auf DX gezwungen werde, wie beim Nikkor 35 mm 1.8 DX z.B.
Ich kann FX, DX, 1:1, 16:9 frei waehlen .. hab aber permanent keinen AF. Dank Fokus Peak auf 3 und Rot
geht das aber ganz gut.

Da ich nur sehr selten mal ein Bild unter 20 mm brauche, freue ich mich gerade sehr, dass das billige Glas
nun doch ein Zuhause bei mir behalten wird.

Antworten