Blitz und Macro blitz empfehlung

Die Rubrik für das künstliche Licht und dessen optimalen Einsatz

Moderator: pilfi

Antworten
Benutzeravatar
Wasi
Batterie7 Kamera
Beiträge: 326
Registriert: Sa Okt 28, 2006 23:31
Wohnort: Oberschwaben

Blitz und Macro blitz empfehlung

Beitrag von Wasi » So Jun 02, 2019 19:25

Hallo zusammen,

Ich suche einen Kostengünstigen und doch umfangreichen Blitz mit TTL ect. Für meine nikon D500 und dann noch einen Makroblitz.

Vielleicht habt ihr ja erfahrungen und könnt sie mit mir teilen welchen ich da kaufen könnte.

Ich möchte auch entfesselt blitzen können.

Das Makro set und das sb5000 von Nikon sind mir
Zu teuer, daher diese anfrage.

Ich hab mir mal die Yongnuo YN685 angeschaut, wäre das was?
Gruß Wasi...

Benutzeravatar
Wasi
Batterie7 Kamera
Beiträge: 326
Registriert: Sa Okt 28, 2006 23:31
Wohnort: Oberschwaben

Re: Blitz und Macro blitz empfehlung

Beitrag von Wasi » Mo Jun 03, 2019 6:37

Also, ich hab mir jetzt den Blitz von Yongnuo YN685 bestellt und den auslöser noch dazu, das hat sich schon erledigt.

Nun geht es nur noch um einen Makroblitz.
Gruß Wasi...

Benutzeravatar
joos63
Batterie8 Landschaft
Beiträge: 593
Registriert: Do Jul 28, 2005 23:15
Wohnort: Mörfelden-Walldorf

Re: Blitz und Macro blitz empfehlung

Beitrag von joos63 » Di Jun 04, 2019 7:07

Ich bin jetzt nicht so der erfahrene Makrofotograf, aber hin und wieder krame ich meinen Metz Mecablitz 15 MS 1 heraus. Ich weiß nicht, was der neu kostet, aber gebraucht wird der so um die 150 bis 180 vertickt (meiner ist gebraucht). Da die D500 keinen Aufklappblitz hat (soweit ich weiß) brauchst Du noch ein Infrarotsteuergerät, idealerweise einen gebrauchten Nikon SU-800 für ungefähr 150. Dann kämst Du im günstigsten Fall auf 300,- . Alle anderen Kameras mit Aufklappblitz können den auch darüber steuern.
Ich finde den Metz nicht so übel. Ist kein echter Ringblitz sondern eher ein Zangenblitz. Das Verhältnis der beiden Röhren kann man einstellen. Als Zangenblitz ist das Nikon-Set sicherlich besser, da man aufgrund des Abstands vom Objektiv das Licht noch besser von der Seite kommen lassen kann, aber es ist, wie du sagst auch extrem teuer.

Grüße,
Joachim
Nikon: D8844 + 2*V1, Gläser von 10-600 und viel zu wenig Zeit das zu nutzen. .

Benutzeravatar
Wasi
Batterie7 Kamera
Beiträge: 326
Registriert: Sa Okt 28, 2006 23:31
Wohnort: Oberschwaben

Re: Blitz und Macro blitz empfehlung

Beitrag von Wasi » So Jun 09, 2019 13:24

Danke joos63 für deine info.

Ich hab da noch was von Traumflieger entdeckt,
das Traumflieger MAKRO-Flash-Kit PRO.

Hat das jemand und kann was dazu sagen?
Gruß Wasi...

Benutzeravatar
FM2-User
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 5162
Registriert: Fr Jan 22, 2010 17:54
Wohnort: bei Meeenz

Re: Blitz und Macro blitz empfehlung

Beitrag von FM2-User » So Jun 16, 2019 15:20

die Pro Version hab ich nicht, aber zwei solcher einfacher "Reflex-Blitze" vor Ewigkeiten mal im Bundle erstanden.
Jetzt im Urlaub erstmals eingesetzt.
D500 mit SB-400 als Trigger und einer dieser Blitze in der anderen Hand.
Bei Makro sind die Abstandsverhältnise ausreichend, um noch in Armlänge die Belichtung passend steuern zu können.

Leider kann man ja keine Bilder mehr hochladen, hier.

Vielleicht ja so: Wespe mit 105Micro VR und o.a. Blitzset --> kein Crop, nur automatisch komprimiert beim Hochladen.

Geht ja auch nur um Lichtbeispiel.
SB400 auf Minus 3 und der Reflexblitz etwa 30cm hinten links.
Das Tier war nach langer Gefangenschaft in einer leeren Wohnung schon ziemlich angeknockt und hatte die Nacht trotz Honigwasser-Fütterung leider nicht überlebt.

Aber das Set war einfachst und lieber so, als stundenlanges aufbauen.

Andere Settings gingen nicht, weil der Refex-Blitz dann nicht auslöste (z.B. hinten links oder rechts). Es muss also immer ein bestimmter Winkelbereich eingehalten werden.

Aber wenn man sich dran gewöhnt hat, findet man einen Weg.
------------------
Gruss - Torsten


ich befürchte, ich bin wach


(gesehen auf einer Postkarte von bruederbach.de)

Antworten