4K Monitore werden größer

Kamera-Zubehör, Fotografie-Techniken, Tipps,...

Moderator: pilfi

donholg
Moderator
Beiträge: 25666
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

4K Monitore werden größer

Beitrag von donholg »

Aktuelle 4K Monitore für den Betrieb am Computer endeten bisher bei 32 Zoll.
Gleichzeitig scheiterten die Versuche, 4K Fernseher zu verwenden, an den dort verbauten Schnittstellen.
HDMI 2.0 können die meisten Grafikkarten nicht und Displayport 1.2 hatten die Fernseher nicht.
Beides ist nötig, damit das Signal mit 60 statt mit 30 HZ angezeigt werden kann und die Bewegung von Maus und Menüsteuerung flüssig funktionieren.

Jetzt tauchen die ersten 40 Zoll Monitore auf, die mit einem Displayport1.2 ausgestattet sind und gut an einem Computer funktionieren.
Es scheint sich tatsächlich um angepasste Fernseher zu handeln.

http://www.iiyama.com/gl_en/products/pr ... 71uhsu-b1/

http://www.philips.de/c-p/BDM4065UC_00/ ... eleuchtung

Das MVA Panel ist noch nicht die Offenbarung und kann nur 95% sRGB darstellen, aber ich bin froh, dass es endlich in meine gewünschte Richtung geht.

Sicher braucht man einen großen Schreibtisch dafür, aber man muss sich nicht mehr mit Skalierung herum schlagen.
Vielleicht kommt ja irgendwann ein Exemplar mit IPS Panel. :D
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

Klenkes

Beitrag von Klenkes »

Macht das wirklich Sinn :???: Mensch würde glaube ich nie auf die Idee kommen, am Schreibtisch mit Betrachtungsabständen <1m auf dem 40'' Fernsehn zu schauen :hmm: Ich für meine Wenigkeit fand 32'' schon grenzwertig, das war mir unangenehm.

Dir ist da übrigens noch ein Schönheitsfehler passiert...es sind 4K, die Monitore können glaub ich noch kein LTE ;)

Klenkes

Beitrag von Klenkes »

Höhö, da hat einer parallel bearbeitet - jetzt sind es schon 4K :super:

donholg
Moderator
Beiträge: 25666
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Beitrag von donholg »

Jaja, Googles Autokorrektur :D

Meine Schreibtisch Platte hat 1x2m Fläche. Das funktioniert prima.
Die Monitor Oberkante bekomme ich auch so gerade noch auf Augenhöhe.
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

Klenkes

Beitrag von Klenkes »

OK - ich biete 2,05 x 0,90 ... mit 27'' und 4K :D Bei 40'' gehen einem dann aber die feinen Auflösungsvorteile verloren, man landet dann wieder bei ca. 100 dpi. Die normale 1920er Auflösung auf meinem alten 24'', den mein Sohnemann jetzt zum Zocken nutzt, kann ich heute nicht mehr ansehen, ich denke dann immer, dass ich eine Brille brauche...total unscharf und ausgefressen.

donholg
Moderator
Beiträge: 25666
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Beitrag von donholg »

Kann ich von meinem 27 FullHD nicht sagen. Alles schick.
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

Andreas G
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 4378
Registriert: Mo Dez 29, 2003 17:18
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas G »

Ich sehe das wie Stefan. Für das Büro wäre so ein 40 Zöller aber nicht schlecht. Mal sehen was mein Chef und die IT dazu sagen...

Gruß
Andreas
Form follows Content.

Benutzeravatar
PictDan
Betterie1
Beiträge: 11
Registriert: Fr Jan 15, 2016 22:00
Wohnort: Berlin

Beitrag von PictDan »

Ach wenn man sich den aktuellen Stand so ansieht und dann mal an die guten alten 15" Röhren zurückdenkt :D
"See the bigger picture"

donholg
Moderator
Beiträge: 25666
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Beitrag von donholg »

Nachdem mein heißgeliebter 30 Zoll Monitor nun erneut seinen Dienst verweigert hat und nochmls durch eine Aufbackaktion :evil: wiederbelebt werden musste und konnte, ist es Zeit sich um ein frisches Gerät zu kümmern. :arrgw:
Nach 10 Jahren kann man das mal wieder machen. :bgrin:

Da meine Aktivitäten rund ums Fotografieren momentan sehr zurückgefahren sind :hmm: und ich mehr am beruflichen Zweitschirm hocke, suche ich keinen Foto Spezialisten, sondern einen guten Allrounder, an den auch mein Dienstlaptop angeschlossen werden kann.
Es soll was größeres werden, als die üblichen 27 oder 32 Zoll 4K Kandidaten. Die waren mir zu klein, auch wenn 32 Zoll schon sehr schick ist.
Mei Schreibtisch hat 1m Tiefe und 2m Breite und ich hoffe, dass die Dimensionen eines +40 Zoll Geräts funktionieren.

Bisher sind nur 3-4 Monitore >40 Zoll von Phillips, Iyama und Acer am Markt und deren Leistung als Computerbildschirm eher nicht so dolle.
Schon die Standfüße der bisherigen Kandidaten lassen erahnen, dass es sich um aufgebohrte 4K Fernseher handelt.

Mitte Juli kam dann die Ankündigung auf Prad.de, dass der neue LG getestet wird.

Dieser Test ist jetzt online: http://www.prad.de/new/monitore/test/20 ... Einleitung

97%sRGB und das gute Gesamtpaket haben mich als Nichtspieler neugierig gemacht. Ich hab mal die Bestelltaste gedrückt und werde berichten...
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

donholg
Moderator
Beiträge: 25666
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Beitrag von donholg »

So, das Monstrum ist da :bgrin: Alle Testeinschätzungen von Prad.de kann ich bestätigen.
Der Monitor ist gut verarbeitet, steht super sicher auf einem massiven Standfuß und läßt sich prima mit der beiliegenden Fernbedienung einstellen und bedienen.

Der Platz auf dem Schirm ist gewaltig und Windows10 hat sich automatisch auf 125% Skalierung eingestellt.

Hier mal ein Handyfoto mit dem 27 Zöller direkt daneben:
Bild

Obwohl mein Rechenknecht schon 6 Jahre auf dem Buckel hat (Intel Core i5 2500K), ließ sich die Kiste problemlos aufrüsten.
Eine Nvidia 1050Ti schmeißt via HDMI 2.0 das Signal auf den Schirm.
Die Bildwiederholrate musste allerdings "von Hand" von 30Hz auf 60Hz umgestellt werden. Seither flitzt auch die Maus flüssig über den Schirm.
Das mitgelieferte HDMI Kabel ist auch für größere Distanzen zwischen Monitor und Rechner lang genug.

Die Farbprofilierung und Kalibrierung verlief problemlos und das Profil wird mit 98,6% sRGB Abdeckung angezeigt.
Man erkennt keinen sichtbaren Unterschied, wenn das Profil während des Startvorgangs geladen wird.

Nur der äußerste rechte und linke Rand (2-3cm) ist etwas dunkler als die restliche Fläche des Schirms.
Da bei Lightroom dort die Werzeugleisten platziert sind, kann man den Monitor ohne Einschränkung zur Bildbearbeitung verwenden.

Die Oberfläche ist matt und selbst im weißen T-Shirt kann man prima davor sitzen, ohne dass man sich darin irgendwie störend spiegelt.

Nochwas, der Monitor ist völlig geräuschlos. In der Größe gibts z.T. richtige Nervensägen, bei denen das Netzteil summt.

Hab mir gleich mal ein paar 4K Videos bei Youtube angeschaut.
Das macht in der Größe richtig Laune.
Ich bin begeistert :super:
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

Antworten