Epson Stylus 3800

Die Rubrik für Alles, was mit der farbrichtigen Ausgabe eurer Bilder durch Monitor, Druck und Belichtung zu tun hat

Moderator: pilfi

HGM
Batterie5
Beiträge: 54
Registriert: Fr Nov 16, 2007 19:02
Wohnort: Rhein-Neckar-kreis

Epson Stylus 3800

Beitrag von HGM »

Hallo Fotogemeinde.

Ich bin ja nicht so der Vielschreiber, will aber doch mal wieder einen Beitrag einstellen.
Nachdem ich Nikon ein paar Jahre untreu wurde und bei Fuji gelandet war, bin jetzt
wieder reumütig zu Nikon zurückgekehrt. (Z7 und div. Objektive)

Ich drucke meine Bilder auch selbst aus, mit einem Kalibrierten Bildschirm und ICC-Profil des Papieres.
Als Software benutze ich CS6 und bin begeistert, dass die NEF`s gelesen werden (über Umweg NX2).
Bisher ohne Probleme und mit den Ausdrucken sehr zufrieden.

Nun habe ich gedacht, dass mein Drucker (Epson 3800) langsam den Geist aufgibt.
Im Bild erschienen horizontale Streifen und ein deutlicher Rotstich war erkennbar.

Ich habe dann ausführlich im Handbuch gestöbert, keine Besserung.
Dann habe ich mal das Ablaufdatum der eingebauten Tinten überprüft.
Bei 2 Patronen war keine Flüssigkeit mehr zu erschütteln, ausserdem war eine bereits
7 Jahre alt. Patronen durch neue ersetzt und gleiches Ergebnis?

Dann habe ich mal den Ausdruck nicht über CS6 sondern dem Drucker überlassen.
Damit erhalte ich einen einwandfreien Ausdruck. Ist für mich nicht zu erklären?

Mich hat auch gewundert, das die leeren oder eingetrockneten Patronen noch als ausreichend
angezeigt wurden?

Vielleicht druckt ja hier auch jemand selber und hat ähnliche Probleme mit dem in die Jahre gekommenen Modell?

Und dann noch ein gesundes und erfolgreiches Fotojahr an alle.
Viele Grüße vom HGM

Thomas S.

Re: Epson Stylus 3800

Beitrag von Thomas S. »

Ich muss mir das morgen anschauen hatte lange ein 3800 nun einen 4900. Drucke aber eigentlich immer aus LR heraus und ja ich meinte das ich immer die Drucker einstellen verwende. Aber wie gesagt muss es anschauen sobald ich zeit habe

Thomas S.

Re: Epson Stylus 3800

Beitrag von Thomas S. »

Also wie bereits geschrieben drucke ich aus LR heraus und dort habe ich in den Druckereinstellungen
Farbanpassung : EPSON Modus Farbanpassung
Druckeinstellungen:
- Medium: Das entsprechende Papier
- Farbeinstllungen: EPSON Standard (sRGB)
- Qualität: SuperPhoto- 2880 dpi

Und dann in LR Druckauflösung 360ppi
Farbmanagement:
Profile: Vom Drucker verwaltet

Dies sind die Parameter welche bei mir gut funktionieren habe aber MAC und kein Windows, ich meinte ich hatte beim 3800 die selben Einstellungen verwendet.

HGM
Batterie5
Beiträge: 54
Registriert: Fr Nov 16, 2007 19:02
Wohnort: Rhein-Neckar-kreis

Re: Epson Stylus 3800

Beitrag von HGM »

Hallo Thomas.

Erstmal vielen Dank für Deine schnelle Rückmeldung.

Das ist interressant für mich. Ich war bisher im Glauben, dass Drucken über CS6 der bessere Weg sei.
Ich hatte bisher auch nur mit 1440 dpi gedruckt. Werde mal mit 2880 dpi drucken.
Guter Hinweis.

Ja das selber drucken ist schon eine teure Angelegenheit (hohe Tintenkosten).
Macht aber viel Spass, wenn man die Bilder gleich in der Hand hat.

Bei meiner Suche im Internet bin ich auf die Fa. Farbenwerk gestossen.
Die bieten wiederbefüllbare Patronen an. Damit reduzieren sich die Tintenkosten enorm.
Hat das schon jemand mal ausprobiert?

Ich habe auch Video´s gesehen, da werden die Drucker manuell von innen (Druckkopf usw.) mit einer Reinigungsflüssigkeit gereinigt.
Da würde ich mich jetzt nicht rantrauen.
Gibt es auch hierzu Erfahrungen?

So nun reicht es für heute. Aber man muß ja das tolle Forum mal wieder ein bischen fordern.

Viele Grüße
HGM

Thomas S.

Re: Epson Stylus 3800

Beitrag von Thomas S. »

HGM hat geschrieben: Mo Jan 03, 2022 12:51 Hallo Thomas.

Erstmal vielen Dank für Deine schnelle Rückmeldung.

Das ist interressant für mich. Ich war bisher im Glauben, dass Drucken über CS6 der bessere Weg sei.
Ich hatte bisher auch nur mit 1440 dpi gedruckt. Werde mal mit 2880 dpi drucken.
Guter Hinweis.

Ja das selber drucken ist schon eine teure Angelegenheit (hohe Tintenkosten).
Macht aber viel Spass, wenn man die Bilder gleich in der Hand hat.

Bei meiner Suche im Internet bin ich auf die Fa. Farbenwerk gestossen.
Die bieten wiederbefüllbare Patronen an. Damit reduzieren sich die Tintenkosten enorm.
Hat das schon jemand mal ausprobiert?

Ich habe auch Video´s gesehen, da werden die Drucker manuell von innen (Druckkopf usw.) mit einer Reinigungsflüssigkeit gereinigt.
Da würde ich mich jetzt nicht rantrauen.
Gibt es auch hierzu Erfahrungen?

So nun reicht es für heute. Aber man muß ja das tolle Forum mal wieder ein bischen fordern.

Viele Grüße
HGM
Num ja ich hatte zuerst auch den 3800 konnte dann aber einen 4900 für 300 CHF ersteigern darum bin ich umgestiegen . Bezüglich teueren Patronen naja wenn man die Menge umrechnet auf kleine Drucker sind die eher wieder billig :)

Und noch ein Tipp ich kaufe mir immer "neue" abgelaufe oder fast abgelaufen Patronen bei eBay oder hier in der Schweiz bei Ricardo für 20-50 CHF die funktionieren immer wunderbar hatte noch nie Probleme sind ja eingeschweisst was soll da passieren ist nur ein Datum :) Es ist eher so das ich mal keine finde und eine neue kaufen muss aber ja ich schaue mal immer wer was zu verkaufen hat :cool:

Andreas G
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 4557
Registriert: Mo Dez 29, 2003 17:18
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: Epson Stylus 3800

Beitrag von Andreas G »

Ich habe "nur" den 2880, aber aus Photoshop oder Lightroom aus drucken ohne Color Management des Druckers ist der richtige Weg. Warum es einmal Streifen gab, kann ich nicht nachvollziehen. Müsste dann eigentlich bei beiden Einstellungen so sein.

Den Druckkopf kannst du mit Reiniger reinigen. Das habe ich schon getan und er druckt wieder wie früher. Ist kein Problem, musst halt mit Tinte nachspülen. Was die Tinten angeht, benutze ich inzwischen die Patronen und Tinten von farbenwerk (hier die Links für deinen Drucker):

https://www.farbenwerk.com/refillcartridgeset3800
https://www.farbenwerk.com/Lyson-Photoc ... -Set-100ml

Die sollen kompatibel sein und ich sehe wirklich keinen Unterschied, auch im Mischbetrieb. So macht Drucken wieder Spaß.

Gruß
Andreas
Form follows Content.

Andreas G
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 4557
Registriert: Mo Dez 29, 2003 17:18
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: Epson Stylus 3800

Beitrag von Andreas G »

HGM hat geschrieben: Mo Jan 03, 2022 12:51So nun reicht es für heute. Aber man muß ja das tolle Forum mal wieder ein bischen fordern.
Da musst du dich aber mehr anstrengen! :bgrin: :wink: :wech:

Gruß
Andreas
Form follows Content.

HGM
Batterie5
Beiträge: 54
Registriert: Fr Nov 16, 2007 19:02
Wohnort: Rhein-Neckar-kreis

Re: Epson Stylus 3800

Beitrag von HGM »

Ich gelobe Besserung

Thomas S.

Re: Epson Stylus 3800

Beitrag von Thomas S. »

Andreas G hat geschrieben: Mo Jan 03, 2022 20:12 Ich habe "nur" den 2880, aber aus Photoshop oder Lightroom aus drucken ohne Color Management des Druckers ist der richtige Weg. Warum es einmal Streifen gab, kann ich nicht nachvollziehen. Müsste dann eigentlich bei beiden Einstellungen so sein.

Den Druckkopf kannst du mit Reiniger reinigen. Das habe ich schon getan und er druckt wieder wie früher. Ist kein Problem, musst halt mit Tinte nachspülen. Was die Tinten angeht, benutze ich inzwischen die Patronen und Tinten von farbenwerk (hier die Links für deinen Drucker):

https://www.farbenwerk.com/refillcartridgeset3800
https://www.farbenwerk.com/Lyson-Photoc ... -Set-100ml

Die sollen kompatibel sein und ich sehe wirklich keinen Unterschied, auch im Mischbetrieb. So macht Drucken wieder Spaß.

Gruß
Andreas
Hmm das gibts bei mir nicht auf dem MAC den Farbanpassungen entweder Drucke ich EPSON Modus Farbanpassung (Was korrekte Ergebnisse liefert) oder auf ColorSync was in der Katastrophe endet. Aber ja bei Windows kann das anders sein

Bild

HGM
Batterie5
Beiträge: 54
Registriert: Fr Nov 16, 2007 19:02
Wohnort: Rhein-Neckar-kreis

Re: Epson Stylus 3800

Beitrag von HGM »

Erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen.

Mein Drucker (Epson 3800) ist jetzt ca. 15 Jahre alt. Bisher gab es keine Probleme.

Ich habe mal die Refernzdatei von Fuji ausgedruckt.

Die Blautöne stimmen.
Die Hauttöne haben alle einen Rotstich und sehen irgendwie schmutzig aus.
Gelbtöne werden überhaupt nicht gedruckt.
Grün- und Rottöne sehen irgendwie auch schmutzig aus, vermutlich schwarzanteile drin.
Kommischerweise ist das Düsenmuster aber in Ordnung.

Ein Mitarbeiter von Epson teilte mir auf Nachfrage mit, dass der Drucker schon sehr alt wäre
und er noch keinen Drucker hatte, der so lange durchgehalten hat.

Wie sind denn die Erfahrungen hier im Forum.

Für Rückmeldungen wäre ich sehr dankbar.
Viele Grüße HGM

Antworten