1. Astronomie-und Landschaftsfotografie-Treffen

In dieser Rubrik könnt ihr eure Aktivitäten planen und besprechen.

Moderator: zyx_999

Antworten
vema
Betterie1
Beiträge: 18
Registriert: Di Jul 11, 2006 13:11
Wohnort: Marburg

1. Astronomie-und Landschaftsfotografie-Treffen

Beitrag von vema » Mi Feb 14, 2018 11:54

Einladung zum
1. Astronomie-und Landschaftsfotografie –Treffen (1. ALT)
Liebe Freunde der Fotografie seit vielen Jahren findet ein Teleskoptreffen in Mittelhessen statt, hier treffen sich Amateurastronome aus ganz Deutschland für eine ganze Woche auf einer Wiese am Rande des Burgwalds, etwa 25 km nördlich von Marburg/Lahn. Das Gelände liegt in einer dunklen Gegend ohne Durchgangsstraßen und eignet sich besonders gut für die Astrofotografie, hier ist die Andromedagalaxie und die Milchstraße noch mit bloßem Auge zu sehen. Galaxien, Nebeln, Sternbilder, Planeten, Startrails (Strichspuren) sind hier die bevorzugten Motive.

Auch für die Landschaftsfotografen bieten sich sehr viele Motive, da wäre z.B. der Edersee, der Nationalpark Kellerwald Edersee, der Kellerwald mit seinem höchsten Berg, dem „Wüstegarten„ (675m hoch) der Aussichtsturm mit toller Fernsichten, da ist Marburg mit seinem Schloss, der historischen Altstadt, der Elisabethkirche und vielem mehr, die Stadt Frankenberg liegt um die Ecke, mit seinem sehr berühmten Rathaus und seinem Marktplatz und nicht zuletzt der Burgwald, mit das größte zusammenhängende Waldgebiet Hessen, mit einer seltenen Flora und Fauna, die man nur hier antrifft und vieles mehr.

Das Teleskoptreffen nennt sich ATB (Amateur-Teleskoptreffen-Burgwald) und der Veranstalter ist die Astronomie-Gruppe Lahn/Eder e.V. Das Treffen findet statt vom Di. 07.August bis So. 12. August 2018, Anreise ab Samstag den 04.08.18 möglich, auf dem Gelände ist das Campen mit Zelt, Wohnmobil oder Wohnwagen möglich, sehr preiswerte Pensionen und Hotels, finden sich in der näheren Umgebung. Auf dem Gelände befinden sich Toiletten u.a., Duschen befinden sich der Nähe. Alles weitere erfahren Sie über die Astronomiegruppe.
Für das Campen fallen geringe „Gebühren“ an.

Wir laden alle Fotografinnen und Fotografen herzlich ein, ob für einen Tag oder eine ganze Woche, nach 35288 Wohratal-Hertingshausen.

Interesse, dann schreiben Sie eine E-Mail an: astronomie(ä t t)onlinehome.de Stichwort: 1. Astronomie-und Landschaftsfotografie-Treffen 2018
Von dort erhalten Sie umgehend Antwort und auch den Link zur Anmeldung, natürlich werden auch weitergehende Fragen gerne beantwortet.

Getränke jeglicher Art (mit und ohne Alkohol) und eine reichhaltige Auswahl an wohlschmeckenden Weinen werden vor Ort angeboten, das Frühstück wird organisiert und ein warmes Essen wird täglich frisch durch einen Speiseservice (Pizzadienst u.a.) angeliefert. Strom gibt es natürlich auch auf dem Gelände!
Eine wunderbare Landschaft und ein dunkler Himmel mit seinen vielen Objekten warten darauf entdeckt und abgelichtet zu werden, wir freuen uns auf Sie.
Herzliche Grüße
Ihr ATB-Team

FM2-User
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 5358
Registriert: Fr Jan 22, 2010 17:54
Wohnort: bei Meeenz

Beitrag von FM2-User » Mi Feb 14, 2018 14:40

Danke für die Info.
Auch wenn das bei mir wegen familiärer Verpflichtungen wohl leider knifflig bis gar nix werden wird, was ist denn NP-spezifisch so angedacht?
------------------
Gruss - Torsten


ich befürchte, ich bin wach


(gesehen auf einer Postkarte von bruederbach.de)

vema
Betterie1
Beiträge: 18
Registriert: Di Jul 11, 2006 13:11
Wohnort: Marburg

Beitrag von vema » Do Feb 15, 2018 12:28

Hallo Torsten,
schade wenn es bei Dir nicht klappt, ja NP spezifisch ist nichts angedacht,
es werden alle Fotografen m/w eingeladen die sich primär für die Astrofotografie interessieren.
Dies ist ein Versuch ein Treffen zu gründen, wenn sich genügend Teilnehmer finden, kann dies jährlich mit dem Astronomietreffen zusammen durchgeführt werden. Natürlich können Gruppen (z.B. NP) oder andere auch gerne ein spezielles Program anbieten.
Übrigens im August soll ein Komet am Himmel auftauchen, der evtl. schon mit bl. Auge zu sehen sein soll, dies dürfte natürlich dann ein super "Schmankerl" für jeden Astrofotograf sein.
Gruß
Manfred

Antworten