Seite 1 von 1

Weitwinkel-Objektiv für Hotelfotografie

Verfasst: Sa Dez 05, 2020 9:53
von hcv
Guten Morgen,

Ich brauche mal Euer Schwarm-Wissen. Wir werden in Kürze in einer ehemaligen Villa ein kleines Hotel garni bzw. Ferienhaus eröffnen. Meine Geschäftsführerin wünscht sich, dass ich die Fotos mache. Die Außenaufnahmen machen mir wenig Sorgen, da ich genügend Platz habe, aber die Innenräume sind da schon spezieller. Daher benötige ich vermutlich ein Objektiv mit weniger Brennweite. Ich habe eine D7500 mit dem Sigma 18-35 1.8 Art, sowie ein 35-70 2.8 D. Ich vermute, etwas mehr Luft nach unten würde mir gut tun. Da ich mich mit diesem Thema bisher noch überhaupt nicht beschäftigt habe, hoffe ich auf Euren Input. Zur Wahl stehen aktuell folgende Objektive:

Nikon 12-24 AF-S 1:4 G ED
Sigma 10-20 f3.5 EX DC HSM
Sigma 10-20 EX 10-20 4.0-5.6 DC

Die liegen alle preislich um die 200€. Gibt es Alternativen? Welches sollte ich davon Eurer Meinung nach anschaffen, oder macht es sogar mehr Sinn, über einen Vollformat Body nachzudenken, da dann der Crop weg fällt?

LG Hans-Christian

Re: Weitwinkel-Objektiv für Hotelfotografie

Verfasst: Sa Dez 05, 2020 13:37
von Fotograf58
Ich würde keines der drei, sondern das Nikon AF-P 10-20 empfehlen:

https://www.nikon.de/de_DE/product/nikk ... -5-5-6g-vr

Re: Weitwinkel-Objektiv für Hotelfotografie

Verfasst: Sa Dez 05, 2020 17:33
von vdaiker
Oder, wenn es etwas solider sein soll, mit Schalter für AF und VR am Objektiv, dann das Tamron 10-24 / f3.5-4.5 Di II VC HLD. Gibt es neu aber nicht für 200 Euro.

Re: Weitwinkel-Objektiv für Hotelfotografie

Verfasst: Sa Dez 05, 2020 19:03
von FM2-User
Ich habe den Baufortschritt damals überwiegend frei Hand an FX mit der 14-24 Legende gemacht.
Altbau. Maximal 3,4m Abstand (ich musste ja noch dahinter passen, also eher 3m höhö)

Die Frage ist: Wo sollen die Bilder hin. Exposé gedruckt? Online? Wen letzteres ist die Auflösung fast egal. Dann bist Du Durchaus gut aufgestellt.

Wenn nicht schon vorhanden, würd ich über ein Fischauge nachdenken.

Nachteil:
Jedes Bild MUSS nach dem Klick bearbeitet werden

Vorteil:
Macht man vermutlich eh, aber: Man könnte auch rundum-Panos machen und virtuelle Rundgänge generieren.
Und wenn nur einzelbild, auch nachträglich entzerren. Gedruckt auf DINA4 weniger empfohlen, am Tablet sieht's keine Sau.

Die erwähnten Linsen kenn ich alle nicht.
aber lassen sich bzgl Verzeichnung sicher alle korrigieren in LR und Co,
10% am Rand wegcroppen gegen krasseste Bildfehler, dann sollte eigentlich jedes uWW-Zoom tun.

Bin ja normal Fan von Festbrennweiten, aber hier tut aus Erfahrung ein Zoom not.

Viel Erfolch

Re: Weitwinkel-Objektiv für Hotelfotografie

Verfasst: So Dez 06, 2020 16:44
von audeamus
Ich benutze an meiner D500 das Tokina 11 - 16 / 2,8. Noch die vorherige Version. Es gibt eine neuere mit dem Focusmotor im Objektiv. Ich bin zufrieden. Ich mache auch hin und wieder Fotos von Räumen. Es hat auch sehr gute Bewertungen und ist nicht so teuer.

Natürlich muss man in LR nacharbeiten, aber das geht recht schnell.

Re: Weitwinkel-Objektiv für Hotelfotografie

Verfasst: Do Dez 24, 2020 12:48
von joerghey
Das ältere Sigma 4-5,6/10-20 soll angeblich ziemlich wenig verzeichnen, gilt auch als recht kontrastreich und scharf. Das bekommt man gebraucht schon für 200€.

Re: Weitwinkel-Objektiv für Hotelfotografie

Verfasst: Sa Dez 26, 2020 23:29
von FM2-User
wenn ich die jüngsten Beiträge so lese: Mit NAchberarbeitung (Verzeichnung und Co) taugen alle Linsen.
Willst Du frei Hand arbeiten , sind mindestens Blende 2,8 pflicht. Mit Stativ darf es auch mal nur bis 5,6 gehen.