Red Dot Sight

Die Rubrik für das optische Zubehör eurer Nikon Kamera mit Autofokus

Moderator: donholg

Antworten
DoSued
Batterie8 Landschaft
Beiträge: 838
Registriert: So Mär 24, 2013 22:00
Wohnort: Dortmund

Red Dot Sight

Beitrag von DoSued »

Hat jemand auch schon Erfahrungen mit diesem Hilfsmittel gemacht? Bin hin und weg, macht vieles einfacher und vor allem das Fokussieren mit langen Brennweiten viel schneller.
Da mir die Teile von Olympus oder Nikon zu teuer waren, hab ich mir ein noName Teil umgebaut. Eigentlich für die Sportschützen gedacht, ist es für Bif und andere schnelle Aktionen eine grosse Hilfe, um die Situation genauer verfolgen zu können. Einfach über Rädelschrauben das Teilchen mit der Kamera- Objektiv Kombination kalibriert, schon kann es losgehen.

Was ich gerade erst gesehen habe, das Teil wurde hier schon einmal kurz diskutiert, vielleicht gibts ja neue Erkenntnisse!

Bleibt Gesund
Gruss aus Dortmund
Volker



Der glückliche Zufall begünstigt den vorbereiteten Geist

Ansel A.

donholg
Moderator
Beiträge: 25716
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Re: Red Dot Sight

Beitrag von donholg »

Erzähl mal was das Teil erleichtert. Kann mir nicht so richtig vorstellen, wie das Fokussieren leichter werden soll, wenn man sowas nutzt.
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

hajamali
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 11870
Registriert: So Mär 28, 2004 20:17
Wohnort: Nähe Husum
Kontaktdaten:

Re: Red Dot Sight

Beitrag von hajamali »

https://onzesi.de/erfahrungsberichte/pu ... schuss.php

Im obigen Link wird das ganz gut beschrieben. Für meine 1. om-d hatte ich das Teil, mittlerweile wieder verkauft, weil die Olys deutlich schneller geworden sind und die Blackouts kaum noch wahrnehmbar sind.
-----------------------------------------------------------
Wer ist Hans Blitz?|
FC
500px|

DoSued
Batterie8 Landschaft
Beiträge: 838
Registriert: So Mär 24, 2013 22:00
Wohnort: Dortmund

Re: Red Dot Sight

Beitrag von DoSued »

Es funktioniert wie Kimme und Korn beim Schiesssport, mit dem Unterschied, das ein Leuchtpunkt im Inneren des "Zielfernrohres"auf eine Scheibe, projeziert wird. Dieser Punkt wird nun mit dem Objektiv kalibriert, bedeutet bei richtiger Einstellung, ist der Punkt auf der Scheibe deckungsgleich mit deinem mittleren Fokuspunkt des Suchers.
Nun kannst du, ohne durch den Sucher zu schauen, ein Motiv mit dem Leuchtpunkt verfolgen, immer mit der Sicherheit, dass das auch dein Fokuspunkt ist. Durch ein viel grösseres Sichtfeld, kann man auf schnelle Richtungsänderungen besser reagieren.
Die ganze Mimik macht ab 300mm Brennweite aufwärts, sehr viel Sinn und Erleichterung.
Leider ist eine Neujustierung zwischendurch vielleicht und beim wieder Aufbau sicher nötig, was aber, mit ein wenig Erfahrung, keine Minute dauert.

Ich hab mit das Teil RICHTIG Spass!! :daumen:
Gruss aus Dortmund
Volker



Der glückliche Zufall begünstigt den vorbereiteten Geist

Ansel A.

Antworten