Nikon F100 Blendensteuerung Err

Fragen zu den Coolpix Modellen und den analogen Nikon Kameras? Hier seid Ihr richtig!

Moderator: donholg

Antworten
tubajensen
_
Beiträge: 1
Registriert: Sa Sep 23, 2006 13:37

Nikon F100 Blendensteuerung Err

Beitrag von tubajensen »

Liebe Forumleser,

wer repariert heutzutage noch eine Nikon F100? Keine Nikon Servicepoints in Deutschland führen Reparaturen auf der F100 aus.

Irgendwas mit der Blendensteuerung funktioniert nicht. Wenn man ein G-Objektiv (ohne Blendenring) benutzt, kann man mit den Einstellrädern die Blende einstellen, jedoch wird beim Auslösen und beim Drücken der Abblendtaste nicht korrekt abgeblendet, was meistens dazu führt, dass der Film unterbelichtet wird. Es wird im Prinzip immer auf die kleinste Blende des Objektivs abgeblendet. Im oberen Display auf der Kamera und im Sucher erscheint dann die Meldung Err. Korrekt abgeblendet wird nur, wenn die größte Blende eingestellt ist, und dann erscheint auch keine Fehlermeldung (Err).
Das Fotografieren mit D-Objektiven geht, wenn man dabei die Blende am Blendenring manuell einstellt. Dazu muss bei der Individualfunktion unterm Menüpunkt 22 (Blendeneinstellung mit dem Blendenring des Objektivs) die Option 1 eingestellt sein.

Ich denke, dass man eventuell einen Ersatzteil von einer defekten F100 braucht um meine Kamera zu reparieren. Für eure Vorschläge wäre ich sehr dankbar. Auf meine F100 möchte ich nicht verzichten, da ich weiterhin Dias mache.

Im Voraus vielen Dank für jede Antwort.

MfG
Allan

FM2-User
Sollte mal wieder fotografieren...
Beiträge: 5791
Registriert: Fr Jan 22, 2010 17:54
Wohnort: bei Meeenz

Re: Nikon F100 Blendensteuerung Err

Beitrag von FM2-User »

welcome.

da scheint was mit den Kontakten am F100-Body nicht 100%ig zu klappen.
Trotz fehlendem Blendenring wird ja immer noch mechanisch die Belichtung gesteuert.

Alles mit Film geht nach Köln zu Nikon, egal zu welchem ServicePoint man sie schickt. Ob die das noch machen, ist ne andere Frage. Irgendwann gehen die alle mal in Rente.

Ich fürchte, da musst Du zu 'ner freien Werkstatt gehen, denn Nikon macht vor allem deswegen nix, weil sie ohne Ersatzteile aus dem Lager die gesetzliche Garantie nicht geben können. Selbst wenn sie einen anderen Body dafür ausschlachten. (Hab auch schon so manchen Film-Body überholen lassen müssen)

Alternative ist der Gebrauchtmarkt. Warum nicht einstellig werden?

F4 bekommste nachgeschmissen.
F5 hat halt einen gewissen Ruf als robuster Backstein - wenn Du Wechselsucher brauchst, die einzig gute Wahl.
und F6 ist leider überteuert - wenn auch immer noch so ziemlich jeden Cent wert.
... und belichtet nochmal genauer! Ich vertraue ihr fast blind.

Wenn es um die AF-Diskussion zw F5 und F6 geht: JA, die F6 ist schneller und nagelt eher das Motiv fest. Aber der Unterschied ist m.E. den Mehrpreis nicht wert. Mir hat die Haptik bzw das Menü bzgl AF-Feld-Wahl nicht zugesagt. Wenn Du ne D3 gewohnt bist, ist die F6 einfach schlüssiger.

Vllt auch wichtig zu wissen: Bis heute verbaut ja Nikon in Semi-Pro-Bodies das gleiche AF-Modul wie in den aktuellen Einstelligen.
ABER: viele (elektronik)Bauteile müssen da gut zusammen spielen und auch da gibt es Serienstreuungen. Die guten, selektierten landeten selten in einer F100 wenn noch Nachfrage nach F5 ist...
Ähnlich wie beim Film, wo der günstige Film vom Rand der Bahn, und die Pro-Filme aus dem mittleren Drittel kamen, wo die Chemie-Auftragung besser kontrolliert werden konnte.

Langer Rede kurzer Sinn: Film macht bis heute mehr Spaß als pixel.
Und genau deswegen ist es die ideale Gelegenheit, über das letzte Upgrade für die nächsten 42 Jahre nachzudenken ;)
Immerhin purzeln ja auch die Preise für alles mit Nikon_F Bajonett. Da kommt viel Futter für Dich auf den Markt.

Gut Licht!
------------------
Gruss - Torsten


ich befürchte, ich bin wach


(gesehen auf einer Postkarte von bruederbach.de)

donholg
Moderator
Beiträge: 26107
Registriert: So Dez 05, 2004 21:16
Wohnort: DA

Re: Nikon F100 Blendensteuerung Err

Beitrag von donholg »

Im blauen Forum ist ein User mit Namen Waldbeutler unterwegs, der Vieles noch reparieren kann.
Den würde ich mal anfunken.
https://www.dslr-forum.de/member.php?u=483903

Außerdem gibt es noch einen flickr User, der sehr fit in Reparatur von analogen Kameras und Altglas mit Schwerpunkt Leica, Minolta und Nikon ist:
https://www.flickr.com/people/lensrepair/
"Macht der Himmel Dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter."

Antworten